[Abgesagt] OP Red Pride

Abgesagt - siehe Kommentar  https://www.tacticalteam.de/comment/34525#comment-34525

Allgemeines

  • Missionsbauer: Rkgfe\DieMaus
  • Map: Altis
  • Spielerzahl: 32

Lage

Seit Beginn der 1960er Jahre befand sich die Republik Altis in einer tief greifenden ökonomischen und gesellschaftlichen Krise: Das bürokratisch-zentralistische Planungssystem hatte zu einer dramatischen Stagnation der Wirtschaft – auch im Vergleich zu den anderen RGW Staaten geführt; die Kommunistische Partei wurde von einer stalinistisch geprägten Führungsspitze dominiert.

Am 31. Oktober 1969 protestierten Studenten gegen die Zustände in ihren Wohnheimen. Staats- und Parteichef Marek Osmanovic ließ die Proteste gewaltsam auflösen, was ihm im Zentralkomitee jedoch massive Kritik eintrug. Auch die Sowjetunion, an welche Osmanovic(*1) sich darauf wandte, gab ihm zu verstehen, dass er nicht mit Hilfestellung aus Moskau rechnen könne, vielmehr mit seinen Problemen selbst fertigwerden solle. Zu Jahresbeginn 1971 entluden sich die jahrelangen Spannungen zwischen dem linksdogmatischen und dem reformerischen Flügel der KPB. Auf dem sogenannten Januartreffen des Zentralkomitees der KPA am 4. Januar 1971 wurde Osmanovic als 1. Sekretär der KPA vom 1. Sekretär der Kommunistischen Arbeiterpartei  Viktor Kusnezow(*2) abgelöst und behielt lediglich das machtpolitisch wenig bedeutende Amt des Präsidenten der Republik für einige Zeit.

Leonid Breschnew wollte ein militärisches Eingreifen verhindern und versuchte bis zuletzt an die Möglichkeit einer politischen Lösung glauben. In Verkennung der tatsächlichen Situation in der Republik Altis soll er seinen Duzfreund Kusnezow am Telefon regelrecht angefleht haben, das Nötige zur Wiederherstellung der Vorherrschaft der KPA zu unternehmen. Demgegenüber forderten die Staats- und Parteichefs der DDR und Bulgariens, Walter Ulbricht und Todor Schiwkow, sowie Vertreter des Militärs wie Marschall Gretschko entschieden die umgehende militärische Niederschlagung der Reformbewegung.(*3)

In der Nacht zum 16. Juni 1971 marschierten etwa zwanzigtausend Soldaten der Sowjetunion auf Altis ein und besetzten innerhalb von wenigen Stunden viele strategisch wichtigen Positionen des Landes.

Am 22. August 1972 traf ein Panzerzug der Sowjetunion auf einen gleichstarken Zug der NVAA.


Auftrag

  • Erringen Sie den Sieg auf dem Schlachtfeld.
  • Erobern Sie die Feindbasis.
  • Verteidigen Sie die eigene Basis.

Durchführung

  • Alle Parteien befinden sich am Rande des Schlachtfeldes.
  • Beziehen Sie schnellstmöglich Stellung im Gefechtsraum.
  • Kampfhandlungen müssen sich auf den Gefechtsraum (markierter Bereich) beschränken.
  • Sprengstoff und Raketenwerfer (betrifft nicht die Metis UAZ) dürfen nur zur direkten Basisverteidigung verwendet werden.
  • Minen dürfen mitgeführt und nach belieben gelegt werden.
  • Besatzungen kampfunfähiger Fahrzeuge sollten sich zur eigenen Basis zurückziehen.

Truppstruktur

UDSSR:

 

NVAB:

 


Zusätzliche Informationen

  • ACE Medical Setting: Basic, Epi-pen Jeder/Überall.
  • Die Runden sind auf 2h begrenzt.
  • Zeitbeschleunigung 4x.
  • Selbstentzündung der Fahrzeuge ist deaktiviert.
  • Einnahmebeginn der Basis wird durch Hint angezeigt.
  • Zur Einnahme der Basen müssen sich die Besatzer inerhalb der Ummauerung sein und es dürfen sich keine Feindkräfte mehr in der Feindbasis und keine Feindkräfte in der eigenen Basis befinden.
  • Technischer Teleport befindet sich am mittleren Fahnenmast.
  • Spectator für die Gefallenen befindet sich am mittleren Fahnenmast.
  • Es gibt keine Shortrange Funkgeräte.
  • (*1)(*2) Namen geändert.
  • (*3) die verwendeten Textauszüge stammen aus dem Wikipediaeintrag zum Prager Frühling.
Datum: 
Freitag, Juni 16, 2017 - 19:30 bis 23:30
Bild des Benutzers SpecOp0
Offline
Last seen: vor 15 Stunden 19 Minuten
Manager: MissionenStammspielerVeteran: Kampagne THEMIS II Q2 2015Veteran: Kampagne Kalter Entzug Q4 2015Veteran: Kampagne Phönix Q2 2016Veteran: Kampagne Solomon Q4 2017
Beigetreten: 25/06/2015 - 21:15
Re: [TvT] OP Red Pride

Liebe Teilnehmer,

aufgrund der geringen Teilnehmerzahl müssen wir das Event leider absagen. Warum so wenig Teilnehmer?

An dem Tag findet intern ein Offline-Treffen statt, sodass viele Leute nicht an diesem Event teilnehmen können.

Potentiell bietet es sich natürlich an, an dem Tag ein spontanes Event zu veranstalten.

Gruß,

Spec