[Coop] OP Dresscode - ALPHA

Allgemeines:

  • Missionsbauer: Wittmann/ Tank
  • Map: Chernarus Winter
  • Spieleranzahl: 49
  • Szenario: Gebirgsjäger im Jagdkampf
  • Benötigte Repositories: TacticalTrainingTeam - Standard, TacticalTrainingTeam - CUP

 Wetterdaten des GeoInfoWBw für den Einsatzzeitraum:

  • Wolkenlage: Klar 
  • Einsatzuhrzeit: 07:00 Uhr
  • Sonnenaufgang: 07.30 Uhr
  • Windstärke: 2
  • Regenwahrscheinlichkeit: 0 %
  • Nebel: in Tallagen zäher Nebel
  • Wettervorhersage:Klar

Einleitung / Auszug aus Nachrichtensendung.....

"EILMELDUNG: Spannungen zwischen Russland und den Baltenstaaten nehmen zu, während Litauen über einen Beitritt zur NATO verhandelt. Russland beschuldigt die NATO ..."

Planungszentrum für die Koordinationsübung "Blauer Schild", Olsztyn, Polen, 21.01.1997

Guten Morgen Herrschaften. Willkommen zum dritten Tag unserer Übung mit unseren Gastgebern, den Polen.

Heute habe ich eine gute und eine schlechte Nachricht für sie. Die gute ist, die polnische Boulevardpresse hat aufgehört unseren Pressesprecher Leutnant Heinrich zu fragen, ob wir erneut vorhaben in Polen einzumarschieren und es lediglich mit dieser Übung kaschieren wollen.
Die schlechte Nachricht betrifft den Grund für diesen Sinneswandel. Wenn man die heutige Tageszeitung aufschlägt, scheint ein Krieg mit Russland unmittelbar bevorzustehen. Ganz so dramatisch sehe ich persönlich die Situation jedoch nicht. 

Hier also nun der Grund für diese Lagebesprechung:

Gestern erreichten uns erste Berichte, ein russisches Bataillon bereite sich darauf vor, in Litauen einzumarschieren. Nur Stunden später kam das Dementi aus dem Kreml, gefolgt von Anschuldigungen, der Westen würde separatistische Gruppierungen in Russland unterstützen. Russland weist jegliche Beteiligung von sich und verspricht Vergeltung, sollten NATO-Truppen sich der russischen Grenze nähern.

Soweit das offizielle Statement der Russen. Im Klartext bedeutet dies, es wird wiedereinmal ordentlich vertuscht!
Die Truppen, die sich anschicken Litauen zu überfallen sind offenbar abtrünnige Elemente der russischen Armee und Moskau hat keine Intention sich um das Problem zu kümmern, sondern betrachtet das als ein Problem der NATO. Zusätzlich fürchten sie wohl reichlich an politischem Ansehen zu verlieren, wenn sie eingestehen müssten, dass einzelne Teile des Militärs nicht mit der Politik des Kremls einverstanden sind.
AWAKS-Aufklärer haben indes bestätigt, dass eines der in Kaliningrad stationierten Bataillone sich Richtung Litauen aufgemacht hat. Erste Vorhutelemente haben bereits die Grenze überschritten und sind dabei die Etablierung einer Front vorzubereiten.
Geführt wird das Kontingent allem Anschein nach von einem gewissen  General Sorliow, einem hochdekorierten Karriereoffizier der Roten Armee, der vor dem Fall der UDSSR in Litauen stationiert war.
Sein Plan scheint zu sein, den Beitritt Litauens zur NATO zu verhindern, indem er das Land erpresst. Er droht damit, einige litauische Städte mit der ihm zur Verfügung stehenden Artillerie  unter Feuer zu nehmen. Von einer hohlen Drohung will und darf die NATO nicht ausgehen, da eine große Zahl an möglichen zivilen Angriffszielen in Feuerreichweite seiner Artillerie liegt und ein  massiver Verlust an Menschenleben zu erwarten wäre.
Ihm stehen neben der Vorhut definitiv bedeutende Artillerieverbände zur Verfügung. Verschiedene Quellen haben berichtet, dass sich innerhalb des Bataillons verschiedenste Teileinheiten Sorliow angeschlossen haben.  Die Truppen scheinen seit geraumer Zeit keinen Sold bekommen zu haben. Andere in Kaliningrad stationierte Truppen blieben bisher loyal zum Kreml, aber genug Truppen haben sich für ihren langjährigen Kommandanten entschieden, um für Litauens Armee eine Bedrohung darzustellen, da nach dem Fall die meisten Verbände nach Russland heimgekehrt sind und der verbliebene Teil weitestgehend aufgelöst wurde.
Sorliow und zumindest Teile seiner Truppen waren ca. 18 Jahre in dem Gebiet stationiert und nutzen ihre Ortskenntnis nun aus, um in dem gebirgigen Gebiet Artilleriestellungen vorzubereiten, sich zu verschanzen und eine Front zu etablieren.

In Sorliow`s Bataillon, wurde zu Zeiten der UDSSR an biologischen Kampfstoffen die mittels Artilleriegeschossen zum Einsatz kommen sollten, gearbeitet. Offiziell eingestellt, müssen wir dennoch davon ausgehen, dass hier weiterentwickelt wurde und alte Bestände Verwendung finden sollen. Experten zur Folge muss ein solcher Kampfstoff in der Nähe zur Artilleriestellung gelagert werden, da er sehr flüchtig ist und sobald einmal in die Geschosse eingebracht, schnellstmöglich verschossen werden müsste. 

Hier ist viel Spekulation im Spiel. Jedoch ist allein die Möglichkeit bereits zu brisant als das sie ignoriert werden könnte. 

Das TTT hat nun das zweifelhafte Vergnügen, die nächste verfügbare Einheit zu sein, die im Winterkampf ausgebildet ist, über ABC - sichere Fahrzeuge verfügt und schnell genug in das unzugängliche Einsatzgebiet verlegen kann, um Sorliow frühzeitig zu schwächen, bevor er seine gesamte Stärke vor Ort einsatzbereit hat.

Litauen hat sich bereit erklärt, NATO-Truppen ins Land zu lassen.
Kanzler und Parlament haben dem Einsatz bereits zugestimmt und die Logistik ist gerade dabei, unsere Manövermunition mit scharfer  zu ersetzen. Stellen sie sicher, dass jeder Mann die korrekte Munition verwendet. Eine verstärkte Kompanie rückt in drei Stunden ins Einsatzgebiet ab. Ein detaillierter Einsatzplan wird dann vor Ort ausgegeben.
 

Lage: 

Zahlenmäßig ist uns der Feind definitiv überlegen. Ebenso wissen wir leider weder genau in wie weit Sorliow bereits schweres Gerät in das betreffende Gebiet entsenden konnte noch wie weit die Vorhut bereits mit dem Stellungsbau vorangeschritten ist. Der Luftraum über und um das betreffende Gebiet ist momentan für sämtliche Aufklärungsaktionen gesperrt, da die heikle Situation mit dem Kreml in Moskau keine weiteren, als Provokation auslegbaren Aktionen so nah an der Grenze zulässt.  

Eigene Lage: 

Unser Ausgangspunkt, ein temporär errichtetes Feldlager, befindet sich etwa sechs Kilometer Westlich des Zielgebietes im Mittelgebirge. Unseren zugeigenen Fahrzeugen ( Wolf und Fuchs ) wurden zusätzlich ein SpPz Luchs, ein Mörsertrupp der 5. und ein BAT ( Wolf ) unterstellt.

Auftrag:

- Anmarsch auf das Zielgebiet bis Feindkontakt 

- Feindfühlung aufnehmen und Durchbruch des vermuteten Frontverlaufes. ( Feind ist zu werfen sobald erkannt )

- Einrichten einer Mörserstellung im Bereich - Beobachtungspunkt ZULU 266 -  um Steilfeuerunterstützung leisten zu können und vor allem um eine vermutete Luftabwehrstellung die im Bereich - Obj. HOTEL - vermutet wird unter Feuer zu nehmen.
  Nach erfolgtem Mörserangriff ist - Obj. Hotel - zu nehmen und zu  sichern.

- Angriff auf - Obj. SIERRA -  Werfen des Feindes und Vernichtung sämtlichen Kriegsgerätes. ( Falls vorhanden, Sicherstellung der Kampfstoffe und sofortige Verbringung in das Feldlager.

- Obj. KILO - ist aufzuklären und ggf. von Feind zu befreien.

- Krasnostav Flugfeld - ist zu nehmen und für weitere Anlieferung von Truppen und Material unbrauchbar zu machen. ( betriebsnotwendige Anlagen zerstören und Landebahn mittels   Mörserbeschuss beschädigen)   

- Sammeln und Verlegung in das Feldlager

Anmerkung! 

- Das Nehmen und Sichern von Obj. Hotel und der Angriff auf Obj. Sierra sollten zeitgleich erfolgen.

 

Einsatzunterstützung:

Fuhrparkliste
2 x Fuchs 1A4 Inf. MILAN - Winter
2 x Fuchs 1A4 Inf. - Winter
2 x Wolf GL BAT - Winter
1 x Wolf Command - Winter
3 x Wolf Mörsergruppe - Winter
1 x Luchs - Winter
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Funkplan
Zugführung "Tiger" SR:100MHz   ASR:111MHz  LR:40MHz  ALR:30MHz
Trupp 1 "Tiger 1-1" SR:110MHz  ASR:111MHz
Trupp 2 "Tiger 1-2"  SR:110MHz
Trupp 1 "Tiger 2-1" SR:120MHz  ASR:111MHz
Trupp 2 "Tiger 2-2" SR:120MHz
Sanitätstrupp "Tiger 4-1"  SR:130MHz  ASR:111MHz  LR:30MHz
Artilleriegruppe (120mm) "Tiger 5-1" SR:140MHz  ASR:111MHz  LR:40
Aufklärer "Tiger 6-1" SR:150MHz  ASR:111MHz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ROE`s:

- Die Führungslinien - Berchtesgaden und Mittenwald - sind nur im Äußersten Notfall zu überschreiten!

- Obj. SIERRA - und die Ortschaft Krasnostav dürfen auf keinen Fall unter Mörserbeschuss geraten!

 

Zivilisten: 

- Letzten Berichten der NATO - Beobachter zur Folge haben sich die wenigen in dem Gebiet ansässigen Zivilisten in eine nahegelegene Stadt geflüchtet und werden dort durch eine Hilfsorganisation  versorgt.


Truppstruktur

Zugführung "Tiger"  SR:100MHz   ASR:111MHz  LR:40MHz  ALR:30MHz
1) Zugführer
2) Stellvertretender Zugführer
3) Zugfunker
4) Vorgeschobener Beobachter

Trupp 1 "Tiger 1-1"  SR:110MHz  ASR:111MHz
1) Gruppenführer (Funkgerät SR)
2) Stellvertretender Gruppenführer 
3) Schütze
4) Schütze
5) PzF3 - Schütze 
6) Schütze 
7) Kraftfahrer Fuchs
8) MG Lafette Fuchs

Trupp 2 "Tiger 1-2"  SR:110MHz
7) Truppführer (Funkgerät SR)
8) Stellvertretender Truppführer
9) MG3 - Assistent
10) MG3 - Schütze
11) PzF3 - Schütze
12) Schütze
13) Kraftfahrer Fuchs
14) MG Lafette Fuchs

Trupp 1 "Tiger 2-1"  SR:120MHz  ASR:111MHz
1) Gruppenführer (Funkgerät SR)
2) Stellvertretender Gruppenführer
3) Schütze
4) Schütze
5) PzF3 - Schütze
6) Schütze
7) Kraftfahrer Fuchs
8) MG Lafette Fuchs

Trupp 2 "Tiger 2-2"  SR:120MHz
7) Truppführer (Funkgerät SR)
8) Stellvertretender Truppführer
9) MG3 - Assistent
10) MG3 - Schütze
11) Schütze
12) PzF3 - Schütze
13) Kraftfahrer Fuchs
14) MG Lafette Fuchs

Sanitätstrupp "Tiger 4-1"  SR:130MHz  ASR:111MHz  LR:30MHz
1) Notarzt (Funkgerät SR)
2) Notfallsanitäter
3) Notfallsanitäter
4) Notfallsanitäter

Artilleriegruppe (120mm) "Tiger 5-1"  SR:140MHz  ASR:111MHz  LR:40
1) Fire Direction Commander
2) Richtschütze (GNR)
3) Assistent (ASS)
4) Richtschütze (GNR)
5) Assistent (ASS)

Aufklärer "Tiger 6-1"  SR:150MHz  ASR:111MHz
1) Truppführer der Aufklärer (Funkgerät LR)
2) Aufklärer
3) Nahsicherer
4) ZF - Schütze ( G3 Schütze mit Zielfernrohr )

___________________________________________________________________________________________________

Zusätzliche Informationen

Spieler

  • Die Missionsbauer verfügen über Zeusrechte, die im Notfall Gebrauch finden

Medics

  • ACE Medical System entspricht TTT-Servereinstellungen
  • ACE Lifetime: 600Sek.
  • Der Notfallsanitäter entspricht der Befähigung ACE Medic und kann Medikamente und Infusionen verabreichen.
  • Der Notarzt entspricht der Befähigung ACE Doctor
  • Das Fahrzeug  Wolf BAT kann ein Sanitätszelt auf-und abbauen, dieses entspricht einer Medic Facility ( ACE - Interaktion )

Logistik

  • In jedem spielbaren Fahrzeug befindet sich ein Werkzeugkasten mit Rucksack.
  • Nachschub jeglicher Art von Außerhalb des Feldlagers ist nicht gegeben.
  • Munitionskisten für die Mörser befinden sich im Feldlager. Die Wahl der mitzuführenden Granaten, deren Anzahl und Verladung liegt in der Verantwortung des Fire Direction Commanders (DSC) unter Absprache mit der Zugführung.
  • Erweitertes Sanitätsmaterial für den SanTrupp befindet sich im Feldlager. Die Wahl der mitzuführenden Bestände und deren Verladung liegt in der Verantwortung des Gruppenführers unter Absprache mit der Zugführung.

Technik

  • Spectator-Kamera und technischer Teleport an der TTT-Flagge
  • Die ACE Sichtweite beträgt 5km.
  • Das TacticalTrainingTeam - Optional Repo wird empfohlen, ist kein Muss.
Datum: 
Freitag, März 15, 2019 - 19:30 bis 23:30
Anmeldung: 
Teilnehmer: 46 (0)TigerTiger 1-1Tiger 1-2Tiger 2-1Tiger 2-2Tiger 4-1Tiger 5-1Tiger 6-1ReserveAbmeldung
McMonty1
Freddy Bacon#7
G.Wagner8
monclefu-#4
Robert J#14
rockn_roller#7
Arawn#13
Sgt.Nekon8
Vayra#2
stone#3
MaxZero#10
Toddy#8
Pitbullix3
V1irus#1
SchmerzKeks#1
Epsilon#4
Eisenschwein#1
Duen#4
callmedodo
Trax#9
onyx090#8
SchmidtLR#1
GTranstec#1
Speutzi
Calinator#10
Provo#2
Tank#12
mantikon14
Wittmann
Jolsn#2
X-Wingred9
spaccy#3
Huber Sepp#5
Pio#7
Limit
Rodeo#5
Hermanrobert#11
wandton#12
Reddiem3
EinStein#2
Darth.Ayokas#5
Ampersand#2
Pakhi#4
Karl Baker#7
TCNebrot
Phlegtarn#3
Nagsor Inaste
DaChesas
mindbl4ster
Insgesamt
4 / 4
"Tiger" - 4 / 4
Epsilon VW: #4
SchmidtLR VW: #1
Jolsn VW: #2
Phlegtarn VW: #3
8 / 8
"Tiger 1-1" - 8 / 8
Freddy Bacon VW: #7
G.Wagner VW: 8
Duen VW: #4
GTranstec VW: #1
Limit
Rodeo VW: #5
Reddiem VW: 3
Ampersand VW: #2
8 / 8
"Tiger 1-2" - 8 / 8
Robert J VW: #14
Arawn VW: #13
Sgt.Nekon VW: 8
MaxZero VW: #10
X-Wingred VW: 9
Pio VW: #7
Hermanrobert VW: #11
wandton VW: #12
8 / 8
"Tiger 2-1" - 8 / 8
Toddy VW: #8
SchmerzKeks VW: #1
Speutzi
spaccy VW: #3
EinStein VW: #2
Darth.Ayokas VW: #5
Pakhi VW: #4
Karl Baker VW: #7
6 / 8
"Tiger 2-2" - 6 / 8
rockn_roller VW: #7
Trax VW: #9
onyx090 VW: #8
Calinator VW: #10
Tank VW: #12
mantikon VW: 14
4 / 4
"Tiger 4-1" - 4 / 4
V1irus VW: #1
callmedodo
Wittmann
Nagsor Inaste
4 / 5
"Tiger 5-1" - 4 / 5
Pitbullix VW: 3
Eisenschwein VW: #1
Provo VW: #2
Huber Sepp VW: #5
4 / 4
"Tiger 6-1" - 4 / 4
McMonty VW: 1
monclefu VW: -#4
Vayra VW: #2
stone VW: #3
03
Bild des Benutzers TCNebrot
Offline
Last seen: vor 2 Tage 13 Stunden
Soldat
Beigetreten: 10/03/2018 - 15:49
Re: [Coop] OP Dresscode - ALPHA

Pack es leider doch nicht habe noch eine Univeranstalltung reinbekommen..

Bild des Benutzers TCNebrot
Offline
Last seen: vor 2 Tage 13 Stunden
Soldat
Beigetreten: 10/03/2018 - 15:49
Re: [Coop] OP Dresscode - ALPHA

Kann gelöscht werde 

Bild des Benutzers Provo
Offline
Last seen: vor 1 Monat 2 Wochen
SoldatVeteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 02/07/2017 - 09:04
Re: [Coop] OP Dresscode - ALPHA

Leider Abmeldung wegen Sturmschäden

Bild des Benutzers Speutzi
Offline
Last seen: vor 9 Stunden 50 Minuten
UnteroffizierMedien: GoldVeteran: Kampagne THEMIS Q1 2015Veteran: Kampagne THEMIS II Q2 2015Veteran: Kampagne Kalter Entzug Q4 2015Veteran: Kampagne Phönix Q2 2016Veteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 31/01/2015 - 22:23
Re: [Coop] OP Dresscode - ALPHA

Kann leider erst um ca. 20 Uhr da sein. Würde dann Jipen wenn noch Plarz ist.Okay?

Bild des Benutzers Wittmann
Offline
Last seen: vor 1 Tag 7 Stunden
VeteranVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 17/07/2017 - 09:26
Re: [Coop] OP Dresscode - ALPHA

Klar, kein Problem Speutzi !