[AAR] 09.05.2014 OP Hidden Scorpion

1 Beitrag / 0 neu
Bild des Benutzers Lukio
Offline
Last seen: vor 5 Jahre 1 Woche
Veteran: Kampagne Aspis Q2 2014
Beigetreten: 28/01/2014 - 22:52
[AAR] 09.05.2014 OP Hidden Scorpion

Ich war mal so frei das AAR anzulegen, da ich das noch loswerden möcht bevor ich nach Möchtegernaltis verschwinde.

---

Mission:

Hat mir sehr gut gefallen, ich glaube das war (zumindest meine) erste Lekgolo in einem Stadtgebiet. Die Idee Nachts zu infiltrieren und dann "bis Nachmittag ausharren" fand ich sehr genial, sowas hatten wir bisher noch nicht. Wechselnde Stimmung war aber nicht nur die Uhrzeit sondern auch die Aktivität der lieben CSAT.  Wie üblich war die Hölle auf Erde  am losbrechen, wir wurden umzingelt, festgenagelt und bis an unsere Munitionsgrenzen gefordert. Sehr schön! Erst wenn in der Luft ein gewisser Grad an Bleigehalt erreicht ist, merkt man wie sehr die ganzen Übungen wie sichern, melden und taktisches Zusammenspiel abläuft. Vielleicht ist das auch die Erklärung warum desöfteren in den Freitagsmissionen mehr Disziplin und qualitatives Zusammenspiel stattfinden kann.

Das nicht alles ganz so hingehauen hat mit den Triggers und den Events mitm General war eigentlich halb so wild, der Weg war das Ziel und diesen Weg haben wir mit Blut und Leichen bemalt (auch von uns waren leider ein paar Leichen dabei!). Ich bin immernoch der Meinung dass man Missionen noch "simpler" stricken kann und wir alle genauso viel Spaß haben könnten, den vom Zusammenspiel und der Stimmung im Trupp stammten bei mir jetzt die meisten Highlights dieser Mission.

Führung:

Eigentlich hat ich es schon gesagt Bronko hat das sehr gut gemacht, auf seine typische Manier sehr eng geführt, was mir zwar Anfangs etwas zusehr eng war, aber uns im späteren Verlauf eben doch wahrscheinlich den Pelz gerettet hat. Ich glaube jeder hat so seine eigene Art der Truppführung und sehe das eher als eine Charaktersache, solange es  im taktischen Rahmen bleibt und generell ein gewisses Maß an Disziplin beibehalten wird (wie heute) passts für mich.

Trupp Rot:

Hat viel Spaß gemacht mal wieder die Füße auf dem Boden zu haben und wir haben finde ich wie aus einem Guß gearbeitet, da gibts nicht viel dazu zu sagen. Das Nanok wiedermal nicht zum Schuß kommt, damit hatte ich ja schon fast gerechnet, dafür hat er uns aber echt aus der Patsche geholfen und zeigte seine eindeutige Qualität als Combat Medic. Thumbs up!

Trupp Schwarz:

Ihr habt uns sehr heroisch aus unseren "Alamo" Stellungen rausbugsiert und ohne euch hätten wir nicht mal getraut aus dem Fenster zu strullern, von dem her vielen Dank!

Veni, vidi, kickass!