[AAR] 19.08.14 - OP Final Vengeance

11 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Highhead
Offline
Last seen: vor 2 Monate 2 Wochen
GastspielerMedal of Honor für besondere Verdienste um das TTTVeteran: Kampagne Paradiso Q4 2013Veteran: Kampagne Aspis Q2 2014Veteran: Kampagne Beth Nahrin Q4 2014Veteran: Kampagne THEMIS Q1 2015Veteran: Kampagne THEMIS II Q2 2015Veteran: Kampagne Kalter Entzug Q4 2015
Beigetreten: 26/12/2013 - 17:13
[AAR] 19.08.14 - OP Final Vengeance

Biddeschööön :)

Liebe Grüße,
Robert alias Highhead
"Oberfeldarzt" a.D.; Leitung a.D.

Bild des Benutzers Lukio
Offline
Last seen: vor 5 Jahre 1 Woche
Veteran: Kampagne Aspis Q2 2014
Beigetreten: 28/01/2014 - 22:52

Gut:

  • Zusammenarbeit Puma Konvoi / Schwarz
  • Einsatz Puma
  • Gut Stimmung im Puma mit Nanok und Haubi
  • Missionsperformance
  • Stimmung
  • FOB Gestaltung

 

Ok:

  • Einsatzgebiet
  • Idee der Mission
  • Zusammenarbeit Combined Arms Adler / Puma / Infanterie
  • OPL

Nicht OK

  • Funk Probleme / Kanäle
  • Knappe Terminansage (hinzu kam dann noch dass die Website down war) resultierte imo in weniger Anmeldungen
  • Massive Verluste an Menschen und Material

Gar nicht gut:
 

  • Minen, minen minen, auch auf den abgelegensten wegen, welche genommen wurden um die gemeldeten Minen zu vermeiden. Weiterhin ists problematisch wenn kein Minenräumfahrzeug oder sonstiges Gerät zur Verfügung steht. Heutzutage hat übrigens jeder normale Panzer und IFV Minendetektoren an Bord, leider unsere eben nicht.
  • IMBA-Kaiman der alle zerstört hat und sowohl von Inf wie auch Puma AA Raketen einfach weggeflared hat und dann noch von der OPL 8 magische AA Raketen gefressen hat bevor er endlich kaputt ging. Alle wurden durch den Kaiman in Grund und Boden geschossen.

 

Veni, vidi, kickass!

Bild des Benutzers Mynx
Offline
Last seen: vor 8 Monate 2 Wochen
Medal of Honor für besondere Verdienste um das TTTVeteran: Kampagne Aspis Q2 2014Veteran: Kampagne Beth Nahrin Q4 2014Veteran: Kampagne THEMIS Q1 2015
Beigetreten: 20/01/2014 - 13:38

Also als aller erstes vielen Dank an Quentin für die Mission.

Verteilung der Feinde und ihre Deckung durch AA war schön. Dementsprechend mussten wir von Hügel zu Hügel in Deckung kriechen.

Auch als auf der N/W Seite beim aufklären relativ abseits plötzlich eine AA patrouillierte. Gab dem Ganzen ein dynamischeres Gefühl.

Bis vor Moloch (oder wie die finale Stadt hieß) lief der gesamte Verbund eigentlich recht gut (mein Eindruck). Bis zum Kajman. Der war das Schlüssel Event. Nachdem er uns alle 1x aufgewischt hatte war irgendwie glaube bei allen die Luft raus. Feindliche KHS sind immer etwas pokern. Vorletztes mal als ein Kajman kam, konnte ich ihn sogar mit einer Hellcat abschießen. Dieses mal hatte ich gerade genug Zeit um ihn anzugucken, da kam schon eine Eilzustellung ins Cockpit Marke 30mm...

Es war eine ziemliche Materialschlacht. Normalerweise würde ich jetzt auch mosern über viele Ausfälle usw. Aber auch hierbei ist mind. 1 Tod aller dem Kajman geschuldet, es war finale Mission und CSAT haben sich da aber auch eingegraben. Insgesamt gab es ziemlich viele Fahrzeuge und bei Moloch chillte unter anderem auch ein T100.

Nicht nur CSAT kämpfte bis zum bitteren Ende, das TTT kämpfte ebenso mit allen Mitteln, Kräften und Reserven.

Final thoughts:
Das Helipad zum landen & reparieren hat nicht funktioniert.
Der Chinook kommt noch mal auf den Prüfstand.
Zu diesem neuen Tablet würde ich in kleinerer ruhigerer Runde gern mal 2ct lassen.

Small Steps Corrupt!

Bild des Benutzers Highhead
Offline
Last seen: vor 2 Monate 2 Wochen
GastspielerMedal of Honor für besondere Verdienste um das TTTVeteran: Kampagne Paradiso Q4 2013Veteran: Kampagne Aspis Q2 2014Veteran: Kampagne Beth Nahrin Q4 2014Veteran: Kampagne THEMIS Q1 2015Veteran: Kampagne THEMIS II Q2 2015Veteran: Kampagne Kalter Entzug Q4 2015
Beigetreten: 26/12/2013 - 17:13

Mynx1911 wrote:

Das Helipad zum landen & reparieren hat nicht funktioniert.
Der Chinook kommt noch mal auf den Prüfstand.
Zu diesem neuen Tablet würde ich in kleinerer ruhigerer Runde gern mal 2ct lassen.

hm, also zum Helipad, @Quentin, hast du das script aus meiner Mission raus? dann fehlte wahrscheinlich der Triggername. In der Kampagnenbase funktionierts, versprochen!!

Chinook, die gestern genannten Probleme hatte ich noch nie, lasst uns das bitte nochmal testen, obs einfach Abläufe sind, die anders wie standard sind, oder was das Problem ist.

Wäre in der Runde gerne mit dabei :)

Liebe Grüße,
Robert alias Highhead
"Oberfeldarzt" a.D.; Leitung a.D.

Bild des Benutzers Schlumpf
Offline
Last seen: vor 4 Jahre 1 Monat
Beigetreten: 13/08/2014 - 11:14

Also Hallo erst mal

Ich war ja jetz bei dieser OP das aller erste mal dabei was so tacktisches Gameplay angeht. Bin noch richtig geflasht auch wenn wir vom kajman aueinander genommen wurden. Ich als AA Soldat konnte nichtmal den stinger rausnehmen geschweige denn das Mk. 19 verlassen. Da ich noch keine erfahrung habe merke ich da jetz keine Kritik an ! Aber mir hats super Toll gefallen und ich freue mich bereits auf nächsten Dienstag !! mfg Schlumpf .

Bild des Benutzers Bronko40
Offline
Last seen: vor 1 Jahr 1 Monat
Medal of Honor für besondere Verdienste um das TTTVeteran: Kampagne Paradiso Q4 2013Veteran: Kampagne Aspis Q2 2014Veteran: Kampagne Beth Nahrin Q4 2014Veteran: Kampagne THEMIS Q1 2015Veteran: Kampagne THEMIS II Q2 2015Veteran: Kampagne Kalter Entzug Q4 2015
Beigetreten: 11/11/2013 - 21:13

Wie siehts denn aus, habt ihr das CSE Medicmodul benützt? Wieviele Spieler waren am Start?!

Vorwärts Kinder, lasst die Fahnen flattern! Kein Pardon! Keine Gefangenen!
Ich erschiesse auf der Stelle jeden der Pardon gibt!
Vorwärts!

Bild des Benutzers GSG9_abzocker
Offline
Last seen: vor 35 Minuten 5 Sekunden
Offizier: Finanzen und VerwaltungMedal of Honor für besondere Verdienste um das TTTTrupp: SilberVeteran: Kampagne Aspis Q2 2014Veteran: Kampagne Beth Nahrin Q4 2014Veteran: Kampagne THEMIS Q1 2015Veteran: Kampagne THEMIS II Q2 2015Veteran: Kampagne Kalter Entzug Q4 2015Veteran: Kampagne Phönix Q2 2016Veteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 26/01/2014 - 16:55

Medic war überflüssig wegen 95% instanddeath chance... So ca. 17-20 mann waren wir

Grüße vom Rettungspiloten
Carsten 'GSG9_abzocker' K.
Twitchstream

Bild des Benutzers relain
Offline
Last seen: vor 7 Monate 2 Wochen
Medal of Honor für besondere Verdienste um das TTT
Beigetreten: 21/10/2012 - 09:03

Gezählt habe ich gestern 19 Mitspieler. Ich selbst war nicht bei.

Bild des Benutzers Bersy
Offline
Last seen: vor 1 Jahr 5 Tage
Medal of Honor für besondere Verdienste um das TTTVeteran: Kampagne Beth Nahrin Q4 2014Veteran: Kampagne THEMIS Q1 2015Veteran: Kampagne THEMIS II Q2 2015Veteran: Kampagne Phönix Q2 2016
Beigetreten: 05/08/2014 - 13:08

GSG9_abzocker wrote:

Medic war überflüssig wegen 95% instanddeath chance... So ca. 17-20 mann waren wir

30mm und Panzerabwehrrakte to the face! Da bleibt nie viel über zum zusammenflicken. :D

Nachdem ich jetzt mal darüber geschlafen habe glaube ich zu wissen warum unsere Ausfälle so hoch waren.
Ich glaube es waren die langen Logistikwege und das lange zögern bzw. warten auf freien Feld mit unseren Hmwee was uns so viele Verluste eingebracht hat. Ein entschiedeneres, offensiveres vorgehen der Truppleitung mit schnelleren Vorstoß in die Stadt bei "Moloch" mit Overwatch des Puma und überschlagendes vorgehen der Infantrie wäre glaube ich das beste gewesen um die dort stationierte AA sowie den Mi28 aus gedeckter Stellung zu bekämpfen.
Die LZ zum nachführen von Truppen und Material und Medevac durch Weiß hätte ebenfalls von Puma und Adler, ausserhalb der Stadt gedeckt werden können ohne das unser eh schon relativ kleiner Infantriezug extra noch eine LZ hätte sichern müssen.
Man hätte sich dann ganz auf den Häuserkampf konzentrieren können.

Das Szenario mit den Minen fand ich garnicht so schlimm. Eigentlich war es sogar interessant ,mal abgesehen vom verminten Wissenschaftler. Ich behaupte mal das man den ohne Selbstmord zu begehen da nicht herausbekommen hätte. Wenn es nicht schon so spät gewesen (nochmal danke LingLing für deine schnelle entscheidung die Mine mit deinen Körper zu "entschärfen") wäre dann hätte die OPL ja noch entsprechendes Werkzeug einfliegen lassen können. Man hätte die Strategie einfach nur anpassen müssen. Wie oben schon erwähnt, sichere Overwatchposition für Puma mit sicht auf die Stadt (die teilweise wirklich gut einsehbar war von aussen) und LZ sichern.
Aber ich glaube als wir die Mission gespielt hatten war die Meldung über Minen im Gebiet erst recht spät reingekommen, bzw garnicht erst zur OPL vorgedrungen so das auch kein Stratiegiewechsel für Puma befohlen werden konnte (der Funk war eh nicht so toll diesmal).
Minen sind nunmal keine fairen Waffen (zumindest laufen sie einen [noch] nicht hinterher :D ). Wenn man keine Möglichkeiten hat sie aufzuspüren dann umgeht man eben das Gebiet und passt sich der neuen Situation an.
Im Krieg ist man nunmal nicht immer auf alle eventualitäten vorbereitet, man kann immer nur hoffen das man sich gut vorbereitet hat.
Diesmal hatten wir halt nix dabei um Minen aufzuspüren. Life is a bitch, deal with it!

Nochmal abschließend danke an den Missionsarchitekten.
Es war herausfordernd und spaßig. Ich denke jeder hat auch was daraus gelernt und ist in Zukunft auf ähnliche Szenarien gut vorbereitet. ;)

Quentin (nicht überprüft)

Paar Worte vom Missionsbauer:

Es war ungünstig, dass ich die Mission erst Montag online gestellt habe, das hätte ich gleich Sonntag Abend nach dem Betatest machen sollen. Aber wenn man Termine hat und die Seite dann auch noch off geht, da hat man halt den Salat weniger Beteiligung.

Schön, dass die Basis Anklang gefunden hat.
Im Briefing war (sowohl hier auf der Seite als auch in der Mission und von Conen nochmal zu Beginn ausdrücklich gesagt) deutlich darauf hingewiesen, dass das die letzte Mission gegen CSAT würde und sie uns alles, wirklich alles was sie noch hatten, entgegenwerfen würden. Und die Hauptaufgabe war nicht, die Wissenschaftler zu befreien, sondern CSAT von Altis zu vertreiben. Wer lesen kann, ist da klar im Vorteil und geht vorsichtig vor.

Die Stimmung war sehr gut, die Wechsel von Tag zu Nacht, das Konvoivorgehen, die Zusammenarbeit der Trupps, Gegner waren intelligent platziert und agierten auch so. Effetktechnisch war auch viel zu sehen, Leuchtraketen, Adler im Kampf, Flares, Brände in der Nacht..
Für diejenigen, denen es zu schwer und zu lang war: es war hart, weil es hart sein sollte.

In den Alpha- und Betatests hat es nie Probleme zum Beispiel mit dem Kajman gegeben, nur die Mine bei dem Wissenschaftler habe ich nicht entfernt, weil ich angenommen hatte, sie habe kein Problem dargestellt. Das weiß ich jetzt besser.

Jemand hatte gesagt, man pflanzt keine Minen, wenn keiner Ingenieur ist, der sie auch wieder entschärfen kann. Das stimmt nicht. Wie Bersy richtig gesagt hat, hätte man diese 2 Gebiete einfach umfahren können. Ich habe während der Betaphasen auch angefragt, ob ich ins TTT Ingenieure implementieren dürfe.
Insgesamt habe ich 2 Minenfeld-Module gelegt, die oft nicht beim ersten Überfahren ausgelöst wurden sondern erst auf dem Rückweg - dafür kann ich nichts - und 4 Antipanzerminen in Molos, eine auf jeder Straße. Und die wurden wohl erkannt und gemeldet. Also soviel zum:

"Minen, minen minen, auch auf den abgelegensten wegen" Ich kann gerne einen Screenshot machen. Ist klar, dass sich derjenige am meisten aufregt, der in die Mine gefahren ist, und die anderen es nicht so stört. Aber sich dann so lang und breit sogar jetzt noch aufzuregen, ist daneben.

Der Kajman hätte desweiteren bei Weitem nicht so viel Schaden angerichtet, wenn Adler noch seine Flugabwehrraketen gehabt hätte, die der Munitionstruck in der Basis aber partout nicht auffüllen wollte. Damit konnte keiner rechnen.

Soviel von mir...hoffe trotz all der negativen Kritik war die Mission wenigstens für einige gut.

Bild des Benutzers Mynx
Offline
Last seen: vor 8 Monate 2 Wochen
Medal of Honor für besondere Verdienste um das TTTVeteran: Kampagne Aspis Q2 2014Veteran: Kampagne Beth Nahrin Q4 2014Veteran: Kampagne THEMIS Q1 2015
Beigetreten: 20/01/2014 - 13:38

Wir waren auch bzgl. Führungspersonal leicht unterbesetzt war mein Eindruck...

Small Steps Corrupt!