[AAR] Back in Control 09.06.2020

8 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Andx
Offline
Last seen: vor 26 Minuten 23 Sekunden
UnteroffizierTrupp: Weiß
Beigetreten: 06/04/2019 - 22:41
[AAR] Back in Control 09.06.2020

"... how we survive, is what makes us who we are..."
Andx

Bild des Benutzers Wolfskind
Offline
Last seen: vor 3 Wochen 5 Tage
Soldat
Beigetreten: 12/02/2016 - 12:56

Trident #2 (Logistik), Pilot

Mir hat die Mission großen Spaß gemacht. Wir hatten in den ersten drei Stunden vier Einsätze. Zum Ende wurde es etwas ruhiger für uns, das ist aber natürlich zu erwarten.
FPS Stabil bei 60, keinerlei drops.
Gute Atmosphäre im Trupp. X-Wingred hat die Logistik, wie immer, gut geleitet. Ist einfach sein Ding. Und der 3CB-Chinook fliegt sich wie Butter. 1A.

Zu Anfang hatte ich ein kleines technisches Problem: Scheinbar hat mein TFAR nicht anständig connected, konnte dadurch niemanden hören und ich konnte von anderen auch nicht aufgenommen werden. Neustart von Teamspeak hat zunächst nicht geholfen. Nach einem Neustart von Teamspeak und Arma hat es dann wieder funktioniert. Schätze mal das war clientseitig.

Vielen Dank an die Missionsbauer. Das Missions-Setup hat mir sehr gut gefallen. Danke an X-Wing und Max, mit denen ich im Trupp eine gute Zeit hatte.

Wolfskind Ende.

Wolfskind.exe
>>Killroy was here!<<

Bild des Benutzers Speutzi
Offline
Last seen: vor 13 Stunden 1 Minute
VeteranMedien: GoldMedal of Honor für besondere Verdienste um das TTTTrupp: GruenVeteran: Kampagne THEMIS Q1 2015Veteran: Kampagne THEMIS II Q2 2015Veteran: Kampagne Kalter Entzug Q4 2015Veteran: Kampagne Phönix Q2 2016Veteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 31/01/2015 - 22:23

Ich lasse hier mal eben die MVP aktionen von Colin hier:

https://youtu.be/9loIBVhX_RU?t=12681

https://youtu.be/9loIBVhX_RU?t=8930

https://youtu.be/9loIBVhX_RU?t=5058

  • Alles zum Design wurde bereits in der müdlichen AAR gesagt. Danke an die Missionabuer und immer weiter so.
  • Ich möchte die gelegenheit nutzen hier mal Danke an Biegel 3 zu richten. Super Gruppe. Nagsor habe ich mein Feedback auch bereits mündlich mitgegeben.
    Lieber MG Schütze du bist noch Nervös aber das bekommen wir schon hin ;-) Danke Männer. Top Abend.
  • Ein Wunsch noch an die Gruppenführer von heute. Wenn ihr merkt das sich der Schädel des Zugführers dreht, was immer mal passiert, bietet euch an und bietet taktische Lösungen an. Das macht es dem ZgF einfacher.
  • Zu den Fahrzeugen: Im offenen Gelände ist das seperat agieren der Fahrzeuge okay und Sinnvoll.
    In der Stadt allerdings hätte ich die Fahrzeuge direkt einer Gruppe jeweils unterstellt. Das macht die Kommunikationswege kürzer und hält den Funk offener.
    So war der Funk durch Fragen wo wird hier gefeuert voll. Des weiteren musst der ZgF im CQB schnell realtiv viele Befehle rausgeben. Hat er 3 Gruppen machtes es das einfacher als wenn er 5 durch die gegend Befehlen muss. Zu viel Mikro mit den Fahrzeugen in der Stadt, kann man sagen.

Beste Grüße

Falle Schnapp für Feldnagetier Grau "

Offline
Last seen: vor 6 Tage 15 Stunden
SoldatTrupp: Silber
Beigetreten: 12/07/2019 - 17:47

Swift #2 Pilot

Die Mission war für mich ein echtes Highlight! Hammer Truppe, wir hatten wahnsinnig viel Spass bei den natürlich vorhandenen Standzeiten. Wir wurden optimal eingesetzt und hatten optimale Bedingungen.

Technisch:

+ 3cB Merlin sehr guter Heli mit sehr guten Funktionen und genialem Cockpit, gerne häufiger verwenden
- Verzeinelte Probleme im Trupp bezüglich TFAR zu Beginn und CTab (bei mir hat alles funktioniert)
- Pro Paramedic-Jumper Buddy-team min. 1 LR, wir mussten über Beagle als Funkrelais arbeiten von der Homebase aus koordinieren.

Zur Mission:

Tolle Mission, hatten sehr gut zu tun, konnten uns optimal einbringen. Wichtig jedoch wäre, dass die Paramedic-Jumper nicht permanent an der Front gebunden sind, 2x2 PJs wäre optimal.

Evtl. die Infanterie-Ziele besser definieren mit befestigten Gebäuden und eher leeren Zivil-Gebäuden um den Fortschritt sicherzustellen und die Zusammanerbeit zu verbessern (klares Objective ist besser spielbar)

 

Bild des Benutzers Andx
Offline
Last seen: vor 26 Minuten 23 Sekunden
UnteroffizierTrupp: Weiß
Beigetreten: 06/04/2019 - 22:41

Spielersicht: Crewchief in Swift

  • Toller Trupp
  • Bin gut Reingekommen, auch durch gezielte Absprachen mit Wittman und Drake
  • Piloten absprachen von Drake und Wittmann toll und bringen viel Immersion
  • die Statusupdates von Dodo waren gut, bis sie dann (vermutlich im Stress) weniger wurden

Missionsbauersicht:

  • PJs haben gut funktioniert - brauchen aber LR, evtl zweites PJ Team
  • Coyote haben im Szenario nicht gut funktioniert - Streichen und die Posten evtl woanders nutzen
  • Munitionsträger/Nahsicherer für die 60mm Mörser, anderes Fahrzeug wenn überhaupt notwendig
  • Festungen in der Stadt entsprechend ausbauen
  • Doorgunner streichen
  • Ungewöhnliche Slots im Briefing genauer erklären

Danke an alle die dabei waren!

"... how we survive, is what makes us who we are..."
Andx

Bild des Benutzers Addi
Offline
Last seen: vor 3 Stunden 9 Sekunden
Soldat
Beigetreten: 16/08/2019 - 20:35

PJ #6 bei Swift

Leider musste ich bei der mündlichen AAR weg, daher hier die schriftliche.

 

Die Standzeiten waren für die Medics angemessen, wir hatten zu Anfang eigentlich gar nichts zu tun haben uns aber sehr gut unterhalten.
Danach kamen die Einsätze hintereinander weg, mir hat es sehr viel Spaß gemacht als Medic ausm Heli zu springen bzw. per FastRope abzuseilen. Schade das es sowas nicht öfters gibt.
Zum Ende hin wurden die Einsätze bzw die Verwundeten soviel das wir gar nicht mehr abgerückt sind, sondern mit der Truppe immer ein Stück nach vorne.
Ich fande aus auch gut das wir mit nach vorne gegangen sind. PJ ist das Ebenbild zum deutschen Kampfretter und nicht ohne Grund heißt der Kampfretter.

Bezüglich der Ausrüstung:
Die Ausrüstung war für Medics gut, eine LR wäre für die PJs gut gewesen, zumindest wenn einer der beiden eine hat. Es ging aber auch mit dem Funkrelai über Beagle.

 

 

Danke für den schönen Abend und auch großen Dank an die Missionsbauer/Zeus.

Wir gehen kein Schritt zurück, nur vorwärts zählt. 

Bild des Benutzers Karl Baker
Offline
Last seen: vor 16 Minuten 1 Sekunde
VeteranTrupp: GruenVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 02/11/2016 - 20:11

Beagle #1 Platoonleader

Ja war ne sehr schöne Mission, für mich aber auch sehr anstrengend. Bei der letzten OPL Mission auf Clafgahn nur 3 Inf Gruppen geführt, waren es jetzt 3 Inf Gruppen + 2 Fahrzeuge. Damit war ich zwischendurch, besonders im CQB etwas überfordert was man ich Funk auch gemerkt hat. Ich habe versucht die Truppen in Bewegung zu halten, was natürlich nicht immer möglich ist. Es gab wärend der Mission nen Haufen verletzte, leider verstehe ich bin jetzt noch nicht wieso wir an manchen Stellen so aufgerieben wurden. Teils von nur 1er KI. Die Zugsanis und PJ´s haben dort super Arbeit geleistet.

Ich fang mal von vorne an:

Anfang der Mission und Konvoi: 19:57 Start der Mission , Führungsbesprechung 20:00 -20:06 zuende , 20:09 Konvoi fährt los, HP 1 erreicht 20:13, Sniper Aufgeklärt 20:21, HP1-RP 20:30

Aufbau ging sehr schnell, Fahrzeuge standen auch schon in richtiger Reihenfolge und es war sehr übersichtlich gehalten. HP 1 wurde dann auch schnell erreicht und koordiniert erreicht und aufklärung des Gebietes vorraus durchgeführt. An denjenigen der den Scharfschützen gesehen hat, super leistung, das war nicht leicht. HAben dan mit den Mörsern versucht den Sniper rauszunehmen was auf die entfernung und der Landschaft nicht leicht ist. Da props an Hammer und Haubi die da super Arbeit geleistet haben.

RP Delta, ZZ Cardiff RP erreicht 20:32, Abmarsch nach ZZ Cardiff 20:36, Scharfschützenfeuer in ZZ London 20:38, Erreichen der Stellungen 20:49, Angehen auf ZZ Cardiff 20:58,

Beagle 3 meldet 3 Alphas 21:07, VSS Echo in Garage aufgebaut 21:10, erste PJ´s kommen rein 21:13, Fahrzeugmunition kommt rein 21:13, ZZ Cardiff genommen 21:40

An RP Delta dann Sicherung aufgebaut und in Marschkollone durch ZZ London maschiert. Da hätte mein Funkspruch auf jedenfall besser sein müssen mit weniger ähhmms und besseren Militärischen begriffen. Der Scharfschütze wurde gut von Foxhound und den Gruppenscharfschützen gut bekämpft. Dieser hat uns dann leider wieder beschossen als wir auf unsere Sturmausgangsstellungen angetreten sind auf Hill 164. Foxhound und Hammer konnte ihn dann weiterhin gut bekämpfen. Auf der Offenen Fläche wollte ich nicht anhalten um diesen zu bekämpfen. Da war mir wichtiger die Stellungen zu erreichen. Habe mich dann mit Beagle ans Flankenelement angeschlossen um den Schwerpunkt zu führen. Beagle 2 wurde dort dann leider gut unter Beschuss genommen wodurch sie schnell nichtmehr Kampffähig waren(3x Alphas, mehrere Charlies). Somit konnte Charlie 3 sehr schnell alleine ihren Compound sichern. Da hätte ich diese aufjedenfall etwas Bremsen müssen. Ebenfalls habe ich gemerkt das die Funkabsprache von Beagle 1 und Foxhound vileicht auf deren Truppfunks geführt werden könnten, das ich diese beim nächstenmal enger zusammenschließen muss, im hinblick auf Funk.

 

Obj. Sheffiled: Beagle 3 sichert Compound Nordwest von ZZ Cardiff 21:41, Compound sicher 21:46 , Befehlsausgabe zum Antreten auf Obj Cardiff 21:52

 

Ja das angehen auf Obj Sheffiled. Bergauf ist ja immer so ne Sache, sollte man auch nicht machen. Ich habe mich dazu entschieden entlang eines Grabens der Östlich der Straße führt bis zu einem Compound vorzudringen der nen gutes Eingangstor zur Stadt bietet. Der Compound ist relativ klein das er von einer Gruppe genommen werden kann, aber so groß das 3 Gruppen später Platz haben. Er ist von unserer Angriffsseite gut einsehbar und mit einer Mauer noch getrennt. Somit kommt man gut an ihn herran. Man ist leider die letzten Meter nach den Weinreben, bis zur Mauer nach Osten hin offen, ich habe dort aber nicht mit Feind gerechnet. Um unsere Linke Flanke musste man sich auch wenig sorgen machen, da dort Beagle 1 in Deckung Stand. Gesagt getan, Beagle 2 und 3 folgten dem Graben bis zu den Weinreben

 

Teil 3 folgt

 

 

 

TvT Verrückt, Konvoi ist nur ne Sache von Organisation

Bild des Benutzers Freddy Bacon
Offline
Last seen: vor 35 Minuten 56 Sekunden
VeteranTrupp: WeißVeteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 01/02/2018 - 11:47

Swift #5 PJ

PJ ist echt was tolles und es war eine Wohltat auch mal als solcher eingesetzt zu werden. Karls Zeitangaben zeigen mir, dass wir echt verdammt schnell vor Ort waren. Wurden 2x im Systemsprung und 1x via Fastrope abgesetzt und hat super funktioniert. Die verbesserungswürdigen Sachen zum Thema Loadout/Verwendung wurden schon angesprochen. Ein großes Lob auch nochmal dan Dodo. Er hat das echt super gemacht. Wir haben einfach ein scramble bekommen, sind ab in die Lüfte und im Flug folgte dann der 5-Liner. Das spart Zeit und Nerven auf beiden Seiten. 

Was mir gar nicht gut gefallen hat war die Triagierung. Wir müssen es endlich schaffen den korrekten Status der Verwundeten zu melden. Nicht alles was am Boden liegt ist ein Alpha. Die Verantwortung sehe ich hier primär bei den Gruppen- und Truppführern. Es schadet natürlich nicht, wenn es jeder kann. Hier nochmal der Wikiauszug zur Erinnerung:

Melden: Verletzungsgrad, Position, weitere Angaben!

  1. KAT ALPHA (rot) = Schwerstverwundeter (Kein Puls! - benötigt sofortige Versorgung)
  2. KAT BRAVO (gelb) = Schwerverwundeter (Nicht mehr kampffähig, ggf. bewusstlos - benötigt zeitnahe Versorgung)
  3. KAT CHARLIE (grün) = Leichtverwundeter (Noch kampffähig - keine dringende Versorgung

Bei Alpha und Bravo ist in jedem Fall die Rettungskette zu aktivieren. Seht es wie eine Ampel, bei rot ist stop. Bei gelb sollte man zusehen die Kreuzung zu räumen (zu den Sanis kommen) und bei grün kannst du durchfahren und weiter eskalieren ;) Und wenn sich der Status zwischendrin ändert dann kann man immer noch ein Update durchgeben.