[AAR] MilSim Zeus - ISAF Kunduz - Search Jassar | 31.07.2018

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Mütze1337
Offline
Last seen: vor 1 Stunde 19 Minuten
VeteranTrupp: GruenVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 11/12/2016 - 13:44
[AAR] MilSim Zeus - ISAF Kunduz - Search Jassar | 31.07.2018

Und Bitte!!!!!!!!!!

 

Bild des Benutzers Karl Baker
Offline
Last seen: vor 52 Minuten 57 Sekunden
VeteranTrupp: GruenVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 02/11/2016 - 20:11

Ja schöne Mission, Team war super hat gut geklappt 

Konvoi wurde schnell aufgebaut, vorgehen insgesamt hat gut funktioniert aus Sicht von mir (Schütze Arsch)

Kurze Stichpunkte:

- Bevor Sachen gesprengt werden bitte kurz durchgeben das kam bei mir nicht an, hatte kein Funkgerät, weiß nicht wo es da gehakt hat.

- auf dem Tablet war der Zeus zu sehen

- keine Tourneques im Loadout, Waffen sind eh der größte Rotz :) 

- Medica haben mich mit Pak wiederholt, da hätte man villeicht die Variante ohne Pak versuchen können 

 

Danke für den Abend 

Karl 

 

TvT Verrückt, Konvoi ist nur ne Sache von Organisation

Bild des Benutzers Wittmann
Offline
Last seen: vor 7 Stunden 5 Minuten
VeteranTrupp PlatinVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 17/07/2017 - 09:26

Alpha #1

Einsatzschilderung aus unserer Sicht:

Ich war Gruppenführer von Alpha. Ich habe die Gruppe Alpha in zwei Halbgruppen mit je vier Mann geteilt. (Alpha 1 und 2). Dabei bildete Alpha 1 mit Schwerpunktwaffen DMR und MG mit Assistent den  Führungs und Deckungstrupp und Alpha 2 bildete mit  Henrik als TF , einem Grenadier und zwo Panzerfaustschützen den Panzervernichtungstrupp und das Sturmelement. Wir besetzten mit Alpha 1 den Eagle IV und mit Alpha 2 den Dingo, beide bewaffnet. Wir stellten die Fahrzeugfunkgeräte auf die LR80 und wechselten die zugewiesene SR 101 von Alpha selbstständig auf 80, somit war Kommunikation zwischen GF, TF und Fahrzeugen hergestellt. Wir begleiteten die Pioniere mit 70m Abstand im Konvoi und durchsuchten den Compound C2.  Zwischendrin ergaben sich Gesprächsaufklärung mit Einheimischen und es erfolgten Personen-und Fahrzeugkontrollen. Freundliches Auftreten und kooperierende Gespräche auf Englisch mit Einheimischen erwiesen sich nach Annahme der Gastfreundschaft als hilfreich. 

Alpha Gf und Tf haben mit den Bewohnern gesprochen , während meine Jungs die Umgebung sicherten und alles durchsuchten. 

hier erste Anmerkung , KEINE Durchsuchung  von Compounds ohne EODs . 

Nach einem Sprenganschlag auf C1, wobei Bravo ausgefallen ist, eilten wir sofort zur Hilfe und sicherten diesen Compound. 

"hier fehlte mir die Information , dass Bravo außen vom C1 lag und nicht drinne"

Nach der Aktion verlegten wir zum Markt und sicherten eine Brücke zum Übersetzen. 

Wir setzten auf Ziel 3 an und nahmen den Compound mit anderen Teilen ein. Wir klärten eine Höhle auf und sicherten diese. Darin befanden sich ebenfallsdiverse Insurgents und Propaganda sowie ein Intel. 

Wir stürmten zum Schluss den letzten Compound und sichteten und jagten das HVT. Mit einer schnellen Zange konnten wir auf einer Seite die Flucht beenden und das HVT stellen. Leider wurde die Person bereits von anderen Teilen im Feuerkampf tötlich verwundet und wir konnten nurnoch den Tod der Person melden. Wir gingen in Sicherung und tüteten den Insurgentkadaver in den never come back container und übergaben diesen an den Hubschrauber. 

 

Technisch: 

Ich hatte vereinzelt aber öfter Ruckler beim Umsehen. Sonst ohne Probleme. Funkgeräte nur für Führer finde ich persönlich gut. 

Schön fand ich , dass es bereits NH90 gab, nicht so schön fand ich UAV Kram und Littlebird. Nahm mir persönlich viel Atmosphäre.

Zeuse waren im Aspekt Roleplay sehr gut informiert. Ich hatte mega Spaß und mir hat der Abend Freude gebracht. Tolles Team und gutes Teamwork.