[AAR] Neuland – 28.04.2020

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Klabauter
Offline
Last seen: vor 3 Stunden 3 Minuten
SoldatVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 21/05/2016 - 00:54
[AAR] Neuland – 28.04.2020

Besten Dank für die Teilnahme.

Rückmeldungen von Euch sind bestimmt uns allen sehr willkommen!


Umfrageergebnis: https://de.surveymonkey.com/results/SM-LTS9QZLN7/

Service Medal napf

Napf-Service-Medal OP Error und OP Confessio

Bild des Benutzers Otter
Offline
Last seen: vor 1 Tag 20 Stunden
SoldatVeteran: Kampagne Kalter Entzug Q4 2015Veteran: Kampagne Phönix Q2 2016
Beigetreten: 08/01/2016 - 15:43

Gold #2

Positiv:

- Super Trupp, viel Spaß an diesem Abend, saubere und gute Führungsleistung von Karl Baker an diesem Abend.

- Super Mission, tolle Immersion, vielen Dank an den Missionsbauer und die Zeuse.

Negativ:

- Gegner halten zu viele Schüsse aus. Mit 5,56mm brauchen wir demnächst nicht mehr los. Wir brauchten teilw. 5-6 bestätigte Treffer in die unterschiedlichsten Körperteile bis die KI down war. Das hat mich am Ende auch ausgeschaltet. Auf kurze Entfernung gegen die KI, 4-5 Treffer habe ich ihm auf jeden Fall verpasst, dann war ich jedoch down da vorher schon angeschossen. Somit gewinnt die KI dieses Scharmützel leider. Meiner persönlichen Meinung nach passt die Balance aktuell nicht, auch wenn das ein ACE-Thema ist und nicht in der Verantwortung der Missionsbauer liegt.

- Loadout: Im Spähtrupp hatte nur der TF ein Fernglas, der Spotter einen sehr begrenzt funktionierenden Rangefinder. Ein weiteres Fernglas konnte bei der Schnitzeljagd aufgenommen werden, aber für 5-6 Mann im Spähtrupp dann doch zu wenig. Das Scope eignet sich auf die weiteren Entfernungen leider ja nunmal nicht. Ein kleiner Rucksack wäre super gewesen für einen Spähtrupp der sich im Biwak befindet, da nicht vorhanden hatten wir nur relativ geringe Kapazitäten für Munition etc.

 

Alles in Allem ein super Abend bis zu unserer Vernichtung, aber das war eine Mischung aus Pech und einer falschen Einschätzung der Lage, das haben wir intern gestern schon besprochen, daher auch keine konkrete Kritik an Karl Baker oder sonstwem.

Einziges echtes Manko, wie gesagt, die "Robustheit" der KI.

--- Meine Waffe??? Ich bin Medic - wenn ich eine brauche liegen genug davon an der Erde mein Sohn! ---

Bild des Benutzers Karl Baker
Offline
Last seen: vor 1 Stunde 58 Minuten
VeteranTrupp: GruenVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 02/11/2016 - 20:11

Gold 1 Truppführer

Erstmal schöne Mission, die mir persönlich sehr gefallen hat und gut umgesetzt ist. Wir hatten in unserem Trupp bis zum Ableben ne Menge Spass und konnten auch ganz gut aufklären und wirken. Haben unseren Trainingspacour gut bewältigt, alle Ziele wurden von jedem Mitglied einmal angelaufen und gefunden. Haben nach dem Landen der Helikopter angefangen Camp Rogan und den Flughafen aufzuklären. Nach einem Feuerüberfall auf eine 8 Mann Patrouille konnte diese vernichtet werden. Wir hatten 1-2 ausrüstungsmängel die ich unten auflistet. Danach Befehl bekommen Flugstation Mike 26 und Camp Maxwell aufzuklären. Leider habe ich die Falsche Entscheidung getroffen um schnell ins aufklärungsgebiet zu kommen und wir sind mit unseren Quads von Nord nach Süd durch die Insel gefahren. Wir haben einmal kurz in einem Waldstück angehalten um die Richtung nochmal zu überprüfen, das wurde einer unserer Kameraden von einem Spz angeschossen und das Quad zerstört. Beim Versuch diesen zu retten wurden dann 2 weitere Mitglieder schwer Verletzt. Konnten uns dann zu 4 hinter eine Kuppe retten. Nach einer kurzen Erstversorgung die etwas andauerte wurden wir vom Feind im Nahbereich angegriffen der auf uns zu gerannt kam. Dies wurde vorher schon durch einen Schützen gemeldet, ich habe aber nicht damit gerechnet das diese so schnell da sind. Naja den Rest konnten wir dann aus der Zuschauerkamera sehen. Danke an den Trupp der unsere Leichen noch gefunden hat. <3 

Was mir aufgefallen ist:

Sani hatte Pak dabei, konnte dies aber nicht benutzen

Es fehlte bei den Scharfschützen das Windmessgerät und einen Vernünftigen Rangefinder, nicht dieses 2Mark50 Playmobile Teil was der Spotter hatte.

Ki ist seit dem letzten ace Update krass stark. Weiß nicht woran das liegt, die halten überdurchschnittlich viel aus. 

Das Ausbluten war aber i.O, habe mit meinen Wunden ca 3 min überlebt bis ich verblutet bin, vollkommen i.O

Danke an meinen Trupp, es war mir eine Freude, gerne wieder. 

Hoffentlich findet niemand das Handy von Otter, der freut sich 

Danke Klabauter fürs  bauen, gerne nochmal spielen

Gruß Karl

TvT Verrückt, Konvoi ist nur ne Sache von Organisation

Bild des Benutzers EinStein
Offline
Last seen: vor 21 Stunden 17 Minuten
UnteroffizierMedien: GoldTrupp: GruenVeteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 17/03/2018 - 15:09

Blau #5 - Truppführer
Führung: DonkelOktor (Gruppenführung); Buddie: Wer so da war

Pro:

  • Anspruchvolle Mission mit viel Bewegung
  • Generell viel Action
  • RP am Anfang super, auch wenn das nicht jeder mitbekommt
  • Schön mal wieder mit Vanilla Waffen und Fahrzeugen zu agieren
  • Habe mich (trotz Contra) in meiner Gruppe sehr wohl gefühlt

Contra:

  • Die Rangabzeichen waren total durcheinander
  • Folgende Punkte wurden in der Trupp-AAR besprochen:
    • Das fehlen von TTT-Standards in der Ausführung und Kommunikation hat zu Frust und Durcheinander geführt
    • Zu viel Mikromanagement vom GF, das führte zu mehr Stress und das zu einem brennendem Kopf
  • Die AA hatte keine Munition

 

Zusatz zu Karl Baker:

Erstmal bitte fürs bergen ;D.
Dann zur KI: soweit ich das mitgetestet habe hält sie jetzt etwas realistischer (ebenfalls wie wir) Treffer auf die Weste aus und Treffer auf nicht lebenswichtige Körperteile führen erst zu mehr Aimingshake. Aber da ist (auch auf Spielerseite) noch Balanceingbedarf von ACE.

Mit Besten Grüßen
EinStein

Bild des Benutzers SchmerzKeks
Offline
Last seen: vor 16 Stunden 20 Minuten
Offizier: TrainingTrupp: GruenVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 10/06/2016 - 15:38

Kurz zur Mission:

Hat Spaß gemacht. Gern noch mal mit paar geränderten Kleinigkeiten.

Zum KI Aushalten:

Wir haben gegen Vanilla Nato gespielt. Da gibt es in den Standard Trupps mehr Einheiten die, die fettesten Splitterschutz-Westen aus Arma tragen. Wenn ihr diese Einheiten immer nur auf dieser Weste (Oberkörper) trefft, passiert da nicht viel mit 5,56 das ist richtig. Das kommt durch das neue ACE und wir können es leider nicht ändern. Aber es ist dadurch auch realistischer und es wirkt genau so bei euch.

Unser Medic ist für die KI aber so eingestellt das,

1. Die KI sofort sterben kann. Also 1 richtiger Treffer und sie ist tot. 1 Kopfschuss egal was für ein Kaliber auch auf Entfernung = tot. Brust (ohne Weste) 1 Treffer mit 5,56+ auch auf Entfernung = Tot. Pistolen kann je nach Entfernung auch schon mal 2 - 3 sein. Nahbereich auch 1 Treffer = Tot. Da ist für uns Spieler aus.

2. Die KI stirbt sofort bei zu vielen Treffern (z.B. 5 Treffer verteilt auf beide Arma und Beine mit 5,56 aus ca. 50m auf)

3. Die KI auch das Medicsystem benutzt, aber ohne Bewusstlos werden. Also sie wird sich verbinden usw. wird aber sterben, wenn sie Bewusstlos werden würde. (Das ist 2.)

 

Das heißt für euch: Kopf Treffer sind super, Treffer direkt unter der Weste auch! Zählt wohl noch als Oberkörper. (Auf die Leisten und den unteren Bauch ziele) anderer Weg, voll auf die Arme und Bein. Was ich noch mitbekommen habe bei Tests, wenn ihr von der Seite auf den Arm geht, kann die Kugel wohl durch Schlagen und den Oberkörper Treffen und auch zum Tode führen.

Also alles in allem, man muss jetzt auch nur wissen, wo hin und das Gleiche zählt schließlich auch für euch. Hier muss der Missionsbauer in Zukunft einfach etwas aufpassen was er für Westen verteilt auf beiden Seiten und hier werden die Visiere für uns wichtiger, weil die genauen Treffer mehr zählen jetzt.

 

LG