[AAR] SGA Orts- und Häuserkampf - 5.5.2020

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers SchmidtLR
Offline
Last seen: vor 1 Stunde 45 Minuten
Offizier: Verbindung intern/externMedien: SilberTrupp: GruenVeteran: Kampagne Kalter Entzug Q4 2015Veteran: Kampagne Phönix Q2 2016Veteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 11/10/2015 - 23:07
[AAR] SGA Orts- und Häuserkampf - 5.5.2020

Und bitte!

Dient in Beethovens sechster Division.
Ich kann zaubern. Ich kann machen, dass die Lage eskaliert.

Bild des Benutzers callmedodo
Offline
Last seen: vor 1 Stunde 40 Minuten
Soldat
Beigetreten: 23/10/2018 - 12:05

Grün-1 Gruppenführer

Pro:

  • Zuschauerkamera für Theorie. Ich fand den Einsatz genial, auch wenn man vorher sich die slides schon angeschaut hatte, wurde es so nochmals super vorgezeigt und man hatte auch direkt gesehen wo es zu Problemen kommen konnte.

  • Ich fand es ausserdem super, wie ihr euer Training den Teilnehmern entsprechend angepasst habt. So wurden auf Wunsch den Vorzeigeeinheiten Nummern angehängt oder der Schwierigkeitsgrad wurde erhöht
  •  Durch die Anwesenheit vieler Trainer, wurde sehr gut auf Trupp ebene auf Fragen eingegangen. Grün-1 hatte sich fast den ganzen Abend, bis auf 2 Übungen, immer im Trupp beewegt.

Contra:

  • Ich als Gruppenführer, hatte wenig zu tun. Ich war der Meinung, dass das Training auch gut in 8 Mann Gruppen durchführbar gewesen wäre. Zwar spielt der Gruppenführer eine wichtige Rolle in den Missionen, aber für die SGA könnte man ihn auch weglassen. Auch vorstellbar wäre hier gewesen, dass man allgemein in den Trupps mehr durchtauscht, damit alle man alle Rollen und Positionen durchhaben. Ich fand das Ganze aber nicht weiter schlimm, dank Fu konnte ich von Oben zuschauen und hatte dennoch einen guten Lerneffekt.
  • Die Theorie ist in diesem Training wichtig, keine Frage, aber sie war meiner Meinung nach sehr viel an einem Stück. Es wurde während der Theorie sehr viel Wert auf das Vorgehen an der Strasse gelegt, Grün-1 kam dann allerdings nur für 20min dazu dies auch zu üben. Es hatte zwar auf Anhieb gut funktioniert. Ich hätte allerdings gerne nochmals 20min mehr Zeit dafür gehabt.

Ich hätte gerne nochmals 4h weiter trainiert. OHK macht viel spass, wenn man sich erstmal eingespielt hat und jeder seine Rolle kennt. Es gibt wenig, was einem so viel Befriedigung gibt, wie wenn man im OHK richtig geil performt. Dementsprechend freue ich mich auf die GEFÜ und auf die kommenden OHK Trainings.

Was ich noch anfügen möchte:

Bisher hatte ich schon ein oder zwei andere OHK Trainings besucht. Das Wissen, das mir bei denen vermittelt wurde, war ein wenig anders als das, was wir in dem Training geübt haben. Es kam in den Trainings teilweise zu langen Grundsatzdiskussionen, was hier glücklicherweise nicht der Fall war. Worauf ich aber hinaus will ist, dass es jetzt gilt das Wissen, welchers gestern ca. 18 Mann erhalten haben, auf die ganze Community verbreitet werden muss. Da wir nur dann als Zug gut im OHK arbeiten können, wenn alle beteiligten ein gewisses Minimum an Wissen zum OHK haben. Dazu sollten die Teilnehmer des Kurses das Wissen verbreiten. Ich würde ausserdem vorschlagen, dass das Wissen, welches vermittelt wurde (Besonders die Punkte Vorgehen an einer Strasse(Aufstellung), T Kreuzung und X Kreuzung, Fluten von Räumen ,Schneiden von Ecken und ganz wichtig Kommunikation), in die Vorhandene oder in eine neue Taschenkarte eingepflegt wird. Damit kann man Einsteigern die Möglichkeit geben, dass sie nicht ½ Jahr auf das nächste OHK Training warten müssen und Profis kriegen die Möglichkeit ihre Führung dem Communitystandard entsprechend anzupassen. Alternativ dazu könnte man das Training auch gerne 4mal /Jahr ausführen. Ich stelle mich gerne zur Verfügung bei einer Taschenkarte mitzuhelfen, falls eine solche ausgearbeitet werden würde.

UNUS PRO OMNIBUS - OMNES PRO UNO

Bild des Benutzers LittleBassman
Offline
Last seen: vor 1 Stunde 40 Minuten
UnteroffizierVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 06/09/2016 - 23:59

Ich schließe mich callmedodo an.

Es war ein Mega Training! Meiner Meinung nach habe ich das beste OHK-Training meiner Laufbahn im TTT erlebt. Die Idee mit der ZuschauerCAM, genial !

Beim nächsten mal vielleicht kürzen in der Zeit und dann direkt in die Praxis wechseln. Da es in meinem Trupp super funktioniert hat, zeigt daß es auch verstanden wurde und auch perfekt umgesetzt wurde.

Wir hatten richtig Spaß daran und wollten eigentlich nicht aufhören. ;)

Super war auch die Flexiblität der Trainer, die auf Fragen und Wünsche einging und auch umgesetzt hat.

z.B. kam von mir die Frage: Wie setz ich das ganze in einem Haus mit Treppe um?

Promt wurde die Übung in ein solches Haus gelegt, das richtige Vorgehen gezeigt und diverse Tricks zusätzlich. Danke dafür!

Da wäre es natürlich super, wenn alle davon lernen und an diesem Training teilnehmen. Also ran da und öfter solche Trainings abhalten!

 

Was ich noch betonen möchte:

Es war sehr angenehm, daß sich die Teilnehmer diszipliniert verhalten haben und nicht rumgeplödelt haben, wenn es nicht angebracht war!

So macht es Spaß zu trainieren!

Alle die nicht dabei waren, haben was verpasst. ;)

Disziplin ist die ganze Seele der Armee

Bild des Benutzers onyx090
Offline
Last seen: vor 2 Stunden 15 Minuten
Offizier: Verbindung intern/externMedien: SilberTrupp: GruenVeteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 26/11/2017 - 11:26

auch von uns als Trainer ein Kompliment an alle Teilnehmer! Es war eine Freude, mit Euch diesen Abend zu gestalten und das Thema Orts- und Häuserkampf zu trainieren.

Eure Anregungen nehmen wir dankend auf und werden versuchen, diese in den kommenden Trainings und GefÜs bestmöglich umzusetzen.

In diesem Sinne - bis bald!

onyx