[AAR] SGA Piloten Grundausbildung

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Calinator
Offline
Last seen: vor 9 Stunden 48 Minuten
VeteranMedien: GoldTrupp: GruenVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 31/12/2016 - 15:43
[AAR] SGA Piloten Grundausbildung

UND BITTE:

Offline
Last seen: vor 1 Woche 5 Tage
SoldatTrupp: Silber
Beigetreten: 12/07/2019 - 17:47

Grüsse, schreibe mal als einer der Trainer meine 5-cents dazu.

Zur Zielsetzung:
Ziel der SGA Piloten Grundausbildung (auf Heli) war es, Neulingen/Interessierten einen Eindruck zu verschaffen und die Möglichkeit das Fliegen zu üben. Bei 8 Schülern konnten wir mit 2 Trainern und dem Trainingsleiter eine solide SGA aufziehen, bei der die Trainer die Möglichkeit hatten, Tipps zu geben oder auch kurz mitzufliegen und zu helfen, bei der die Teilnehmenden sich jedoch auch sich selbst erproben konnten.

Note:
Das ersetzt keineswegs die Ausbildung 1zu1 zwischen Fluglehrer und Flugschüler, allerdings ist sowas wohl auch nur auf spezielles Interesse hin angebracht, da das Themengebiet gewaltig ist:

Slingloading, Nachtflug, Landungen und Teillandungen im Gelände, Fallschirmabsprünge, Abseilen, Combat-Landing, CAS, Formationsflug, Notfallverfahren oder das erweiterte Flugmodell an sich...

Wer da mehr lernen oder trainieren möchte kann da sicher bilateral auf einen erfahrenen Piloten zugehen hier im TTT. Es wird, soweit ich gehört habe, ohnehin noch eine erweiterte SGA stattfinden irgendwann, da könnten teilweise solche Themen schon abgedeckt werden (sofern man so viel Stoff in nur 4 Stunden bringt ^^)
Ansonsten empfiehlt es sich, selbstständig zu üben. Ich selbst benutze dafür Singleplayer-Szenarien (auf Steam mit diesen Namen im Workshop zu finden, alle von RobJ) :

  • Pilot UH-60M Black Hawk on Missions
  • Pilot MH-6M Littlebird on Missions
  • Pilot CH-67 Huron on Missions
  • Pilot WY-55 Hellcat on Missions
  • usw.

Map ist dabei immer Stratis, Missionen werden Zufällig generiert (Exilftration/Infiltration von Truppen, CAS, CSAR, Slingloading usw.), Wetter, Uhrzeit, Gegnerische Luftkräfte und Fahrzeugschaden-Möglichkeit einstellbar.

Zum Ablauf:
Im ersten Teil flogen die Teilnehmenden mit dem MH-6 Little Bird einen engen Parkour auf dem Flugfeld des Stratis Intl. mit engen Kurven, Schikanen und Landestellen für Touch-and-Go.

Anfangs knallten die Helis wie Popcorn im Topf. Gegen Ende gabs nur noch vereinzelte Abstürze. Besonders unter Anbetracht der Tatsache dass die wenigsten Stick, Throttle und Pedals oder nen Joystick oder ein Gamepad nutzten, sondern mit der Tastatur und teilweise mit der Maus flogen stellt das eine enorme Lernkurve dar, eine tolle Leistung aller Teilnehmenden.

Im zweiten Teil flogen die Teilnehmer mit Ghosthawks über einen weitläufigen Parcours im Gebirge, so tief und so schnell sie sich wagten, mit zwei Landungen während des Parcours. Besonders Haarnadelkurfen und Bäume waren die ärgsten Feinde der Piloten, doch gab es nur wenige Abstürze und mit jeder Runde wurden die Manöver besser.

Mein Eindruck
Durchwegs Positiv, von allen Seiten wurde toll mitgemacht und ich glaube so mancher hat an seiner Tastatur geschwitzt oder die Hände geschüttelt um den Krampf wieder loszuwerden xD

Danke den Teilnehmenden, hoffe es hat gefallen, und wenn jemand etwas oben erwähntes Üben möchte, schreibt einfach einen der Piloten des TTT an, wird sicher jemand die Zeit finden. ;)

Jedoch gilt: Ohne viel (auch eigenständiges)Training geht gar nix in der Fliegerei! ;)

Gruss

Drake