[AAR] Spontane Mission | Dynamischer Fuchs - 21.10.17 | 19:30

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Arawn
Offline
Last seen: vor 1 Woche 1 Tag
VeteranTrupp: SilberVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 01/03/2017 - 18:28
[AAR] Spontane Mission | Dynamischer Fuchs - 21.10.17 | 19:30

Und bitte...

Bild des Benutzers Flak
Offline
Last seen: vor 9 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 25/09/2016 - 13:47

Zuerst einmal, ich finde spontane haben immer das Potenzial richtige gute Mission zu werden weil sich Sachen einfach so ergeben. 

Dies war hier richtig nah dran.

 

Also ich war Zugführer. Ich möchte erstmal mit den negativen Sachen starten!

Der Anfang, relativ lange gedauert ca. eine Stunde bis zum Aufbruch, gut technische Probleme passiert. Dann gings weiter, wir hatten nur ein Trupp, den wollt ich komplett zum Minenlegen schicken, da ich dachte wir kriegen bissel Vorbereitungszeit. die Zeuse haben viel zu früh angefangen Feinde uns werfen zu lassen. Waren auch extrem krass drauf und haben Nachsichtgeräte gehabt was zu viel war, da wir nicht mal welche hatte.

Weiter gings dann erstmal mit nur guten Sachen und dann kam die gefühlt 30 Cas und 20 Mörserattacken. Das war zu viel und nicht nötig gewesen. Man hätte es sich entwickeln lassen müssen. Mein Plan war es die Fabrik zu sprengen und das HQ zu überfallen und zu übernehmen, da ein Tipp von mir hört die ASR Frequenz ab oder macht euch unsichtbar und hängt euch an den Zugführer dran. 

 

Jetzt möchte ich mit den positiven Sachen fortfahren.

Mir hat mein Trupp gefallen, super Stimmung und Absprache. Wolf haste super gemacht, darfst die nen Keks abholen :)! 

Ums für alle verständlich zu machen. Mission lief wie folgt ab:

Wir sind zur einer Drogenfabrik die wir beschützen sollten angerückt, wir waren Mitglieder des Syndikats.

Zwischen drin kam ein Pressemitarbeiter, denn wir gefoltert haben um Informationen zu gewinnen, lief letztendlich darauf hinaus, dass wir ihn erschossen haben.

Als wir Wellen von Gegnern geworfen hatten, kam irgendwann unseren General zur "Inspektion". Durch sein gespieltes grimmiges Verhalten, ging dieser mit "Roleplaymässig" ziemlich schnell auf die Eier, also nicht lange gefackelt und hab Wolf angefunkt: " Seid ihr dabei die Idioten oben zu stürzen und das Geschäft zu übernehmen" Seine Antwort darauf:" Ich immer, aber ich frag mal meine Männer [...] ja wir gehen dahin wo Sie hingehen" Darauf haben ich und Gaschi die Waffen erhoben und versucht sie gefangen zu nehmen, beide haben ihre Waffen gezückt, deshalb haben wir sie erschossen. 

Ab diesen Zeitpunkt wollten wir die Drogenfabrik sprengen um unsere eigene zu eröffnen. Allerdings wurde ab da wieder eine gravierende Reaktion der Zeuse gezeigt, (um dies nochmal klar zu stellen, ich will hier niemand kritisieren, sondern nur meine persönlichen Eindrücke schildern, ich behaupte auch nicht das ich besser gehandelt hätte) welche nach einer Aktion gegen das Kartell Reaktion mit mehrmals Firesupport sowie Cas der insgesamt 5- bis 6-mal geflogen ist.... Meiner Meinung einfach zu krass man hätte daraus viel mehr machen können. 

 

In allem, war dies einer der besten Mission die ich bisher hier erleben durfte, und meiner Meinung nach haben auch nur die spontanen Missionen diesen Charm, weil alles viel locker und ungebundener ist. Zudem gestaltet sich das alles Dynamisch und dies führt zu so genialen Abende wie heute.

Danke an Arawn und Mütze fürs Zeusen sowie Wagner, Gaschi und allen Beteiligten.

Damit ein hoch auf unseren toten General!

Uff die Palz,