[AAR][Coop] Crayola Kingdom v1.3 - 15.11.19

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Haubitze
Offline
Last seen: vor 5 Stunden 26 Minuten
VeteranMedien: BronzeVeteran: Kampagne Aspis Q2 2014Veteran: Kampagne Beth Nahrin Q4 2014Veteran: Kampagne THEMIS Q1 2015Veteran: Kampagne THEMIS II Q2 2015Veteran: Kampagne Kalter Entzug Q4 2015Veteran: Kampagne Phönix Q2 2016Veteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 25/03/2014 - 18:54
[AAR][Coop] Crayola Kingdom v1.3 - 15.11.19

Auf Befehl von
1st Lt Schmidtler - Platon Lead Bravo

[FDCB]

OP Plan

Umfrageergebnis: https://de.surveymonkey.com/results/SM-PF8S9QWW7/

''Kriege kommen & gehen doch meine Soldaten stehen ewig'' Tupac
YouTube - Channel

Bild des Benutzers EinStein
Offline
Last seen: vor 1 Tag 19 Stunden
VeteranMedien: GoldTrupp: GruenVeteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 17/03/2018 - 15:09

Bravo-1 #5 - Grenadier
Führung: G. Wagner; Buddie: Giano

Kurz vorab: Sorry, dass ich das hier nicht mündlich schon angerissen habe wie sonst auch, aber ich war einfach zu müde.

Pro:

  • in den Loadouts war alles da wo es hingehört ♥
  • Kartenmarker der Führung waren korrekt (Art+Farbe)
  • Entspannte Truppe, alle mit guter Laune dabei

Contra:

  • Das Vector bei den Schützen war überflüssig, da es den selben Zoom wie unser Visier hat.
  • Viel Standzeit, bei denen vielleicht mal ein paar Feinde aufgetaucht sind. Da ich die Flanke gesichert habe hab ich aber auch nichts davon mitbekommen.

 

Ich weiß, dass es im optionalen ist, aber bei allem was wir einführen ist immer ein Streitpunkt die Professionalität und die Immersion beim TTT, weshalb ich finde das ShackTac nichts in irgendeinem Repo von uns zu suchen hat. Es nimmt das alles. Man kann auf Kommunikation verzichten und bei Streams etc. wirkt es sehr casual, was wir nicht sind.
→ Agendasammler-Indianerkreis

Mit Besten Grüßen
EinStein

Bild des Benutzers McMonty
Offline
Last seen: vor 23 Stunden 25 Minuten
VeteranMedien: SilberTrupp: GoldVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 06/10/2015 - 12:02

Almighty 4 - Gunner 120mm Tampella

Anfangs irgendeinen vcom.init fehler (line 67) gehabt (bild im discrod - mitgliederchannel)..nach nem neustart gings
generell wieder relativ lowpings gehabt, aber das liegt an meinem gurkenrechner

 

zack hatte leider massivst technische probleme, arma ist anscheinend immer abgekackt, daher musste epsi zacks rolle noch mit übernehmen

 

Epsilon, Reimchen und Schotte haben nen Top-Job gemacht..ich hab durch meine "performance" leider das Feuertempo runtergeschraubt. hab irgendwie einiges über mörser (elevationanpassung, ladung, und zu anfang auch das ausmessen auf der karte) wieder vergessen..kA was gestern los war. 

Wir saßen recht lange auf dem military hügel...da muss irgendwas mit dem ding nicht stimmen, da es oft probleme mit dem milgrid einstellen gab (1mm links 1 milgrid, weiterer 1mm mit der maus nacht links, plötzlich 100 milgrid).

auch die offsets unserer angriffe kann ich mir nicht erklären... nach dem ersten offset haben wir noch genauer hingeschaut was koordinate, entfernung, elevation änderung durchhöhenunterschied, ladung, milgrid angeht...aber trotzdem kamen da zauber von 600m offset zusammen... an unserer arbeit hat es meiner meinung nach nicht gelegen. 

 

KI war auch gut, soweit ich das mitbekommen habe...wir waren in der ersten feuerstellung, motorengeräusch aus rückwärtigem raum..feindlicher lkw vollbeladen mit inf...fährt fröhlich an uns vorbei, obwohl wir auf offener fläche standen :D geht doch nix über US TARNFARBEN :D 

 

"A friend of death,  a brother of luck and a son of a bitch"
Bild des Benutzers Andx
Offline
Last seen: vor 26 Minuten 10 Sekunden
SoldatTrupp: Weiß
Beigetreten: 06/04/2019 - 22:41

Bravo-4 SQL

zur AI:

  • für uns als Deckungselement war die AI aus meiner Sicht eher Nervig. Im Grunde immer wenn wir eine Bewegung machen wollten oder sollten kam Feind der Bekämpft werden musste.
  • Das vorgehen der AI wirkte wenig Taktisch, es sei denn die Taktik war uns solange Körper entgegen zu werfen bis wir keine Lust mehr haben. Immer wieder kamen einzelne Schützen oder einzeln vorpreschende Fahrzeuge, die uns zwar aufgehalten haben aber schlussendlich immer vernichtet wurden.

Gelände:

  • Das Gelände hat die Aufklärung einfach gemacht, aber unsere Waffen waren für solche Entfernungen nicht ausgelegt. Häufig hatte das TOW Feinde in Entfernungen über 1000m Aufgeklärt, aber wir musste sie Ziehen lassen oder mit enormen Munitonsverbrauch bekämpfen. Höhepunkt dieses Problems war der Ausflug an den Salzsee, um die Infanteriegruppe auf dem Salzsee zu bekämpfen. Von diesem Ausflug bin ich in der VSS aufgewacht, da die AI prompt Verstärkung geschickt hatte (gute AI).

Führung:

  • Führung von oben war gewohnt knackig. Was aber teilweise mit den Punkt oben kollidierte, da wir fast jeden Auftrag nur verspätet ausführen konnten, da immer wieder einzele AI irgendwo aufgetaucht war.
  • Das Creeper als als Stellv Platoon Lead immer direkt bei meiner Gruppe war, hatte Vor- und Nachteile. Einerseits hat es mich entlastet, was gut und notwendig war. Andererseits war ich häufig verwirrt, welche Informationen über Creeper schon zur Führung gelangt waren und welche ich noch melden musste. Hat sich etwas angefühlt als wäre er Teil der Gruppe mit schnellerer Verbindung nach oben.
  • Evtl hätte Bravo-4 näher an der Infantrie geführt werden können. Das hätte unsere Waffen besser zur Geltung gebracht. Lässt sich Rückblickend einfach sagen, in der Lage war es nicht so offensichtlich.

Eigene Leistung:

  • Meine eigene Leistung war bestenfalls Mittelmäßig. Funk war schlecht, Übersicht über meine Gruppe war schlecht. Dazu noch die oben angesprochenen Punkte.
  • Das Führen von drei so unterschiedlichen Waffen war viel schwerer als erwartet. Besonders den Überblick zu behalten über zwei Fahrzeuge und das stationäre MK 19 war hart.

Mission:

  • Mission insgesamt war super. Loadouts gut, Auftrag und Ziele klar. Schönes Briefing.

TFAR:

  • mittelschwere TFAR Probleme. Astrell und Onyx konnten sich gegenseitig nicht richtig hören, ich konnte jemand auf dem Zugfunk nicht hören (hab die Antwort gehört aber nie die Frage). Neustart hat das meiste behoben, die Probleme kamen aber zwischen durch wieder.

Danke für die Mission und allen die da waren. Ich hatte einen harten, aber schönen Abend.

 

"... how we survive, is what makes us who we are..."
Andx

Bild des Benutzers Karl Baker
Offline
Last seen: vor 12 Stunden 5 Sekunden
VeteranTrupp: GruenVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 02/11/2016 - 20:11

Night Fever -  Arzt

 

Mir hat die Mission gut gefallen, hatten nicht viel zu tun, trotzdem waren die übergaben der Verletzten ganz gut.

Zur KI kann ich sagen, das sie gut geschossen hat als sie auf 200 - 300 meter rankam. Mit Wegrollen und allem drum und dran, sehr nice. Das problem bei der Mission war halt, das man nicht weiß welche Mod das jetzt gemacht hat.

Noch 2 Missionsbauer Sachen:

In den Medic kisten waren noch Blut, Plasma, Atropin was wir halt nicht benutzen, könnte man das nächste mal rausnehmen.

Und das hier gefiel mir auch nicht so das das Zelt im Haus steht: https://imgur.com/a/erY6PRm

Ist nichts gravierendes nur etwas mimimi

Danke für die Mission, freue mich drauf wenn wir da weiter machen wo wir aufgehört haben

TvT Verrückt, Konvoi ist nur ne Sache von Organisation