[AAR][Coop] OP Ironcore - 17.01.2020

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers SchmerzKeks
Offline
Last seen: vor 2 Stunden 6 Minuten
Offizier: TrainingTrupp: GruenVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 10/06/2016 - 15:38
[AAR][Coop] OP Ironcore - 17.01.2020
Bild des Benutzers EinStein
Offline
Last seen: vor 19 Stunden 2 Minuten
VeteranMedien: GoldTrupp: GruenVeteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 17/03/2018 - 15:09

Platin #2 - Co-Pilot
Führung: Haubitze (JTAC); Buddie: Reimchen

Pro:

  • Schönes Szenario sowohl die Idee als auch die Umsetzung (Briefung + Mission gefallen mir gut)
  • Wetter hat in den ersten 2 Stunden die Arbeit sehr anspruchsvoll gemacht
  • Wir wurden immer von JTAC Haubitze beschäftigt, die Kommunikation war top
  • Viel vernichtet und viel unterstützt. Einmal der Infaterie im Nahbereich geholfen, dann mal Bronze im Panzerkampf
  • Danke an die Logistik, die unsere Boxenstops sehr kurz gehalten haben. Aufgrung unserer geringen Bewaffnung mussten wir ca. 10 mal aufmunitionieren
  • Es gab Rangbzeichen
  • 7 normale 9-Liner und nochmal soviele kurze wo Eile geboten war

Contra:

  • Wäre cool wenn alle Leute mit Führungmitteln daran denken vernichteten Feind vom Tablet zu löschen

Mit Besten Grüßen
EinStein

Bild des Benutzers Andx
Offline
Last seen: vor 22 Minuten 37 Sekunden
SoldatTrupp: Weiß
Beigetreten: 06/04/2019 - 22:41

Gelb - 4 Versorgungsoffizier

Das erste mal auf der Position, war am Anfang etwas überfordert, hab mich aber in der Mission gut eingegroovt mit Silber und Weiß.

Was war schön?.

  • Kommunikation im Trupp Gelb war spitze, vieles mit wenigen Worten geklärt und teilweise sogar ohne.
  • Kommunikation mit Weiß und Silber war top. Hab viel direkt mit den Leuten geredet, wenig gefunkt.
  • FOB Konzept in Absprache mit Keks war super.
  • Insgesamt ne schöne Mission, auch wenn ich positionsbedingt von der Action nicht viel mitbekommen hab. Kam mir aber nie langweilig oder uninformiert vor.

Was war nicht so schön?

  • Ich persönlich musste mich an die 5-Liner erst gewöhnen, ist aber im Laufe des Abends besser geworden.
  • Logistik Infos hab ich auf dem Kampfkanal an die Truppen weitergegeben, war ok da in dem Moment da nix los war. Ich wurde im Nachgang darauf hingewiesen, das es besser ist das auf der SR der jeweiligen Truppe zu machen. Werd ich in Zukunft so machen.
  • Platin kam zweimal etwas überraschend zur FOB, etwas mehr Vorlauf wäre da gut gewesen.

Danke an alle anwesenden.

"... how we survive, is what makes us who we are..."
Andx

Bild des Benutzers Dexter Cath
Offline
Last seen: vor 12 Stunden 27 Minuten
SoldatTrupp: Gruen
Beigetreten: 23/07/2019 - 22:41

Bronze-2 / #3 Fahrer   /   Kommandant: Freddy

Vorwort:

Nach den beiden SGA`s im Dezember der erste Einsatz mit Kampfpanzer in einer Mission. Man hat der gesamten Crew angemerkt, dass es auf den entsprechenden Slots an Erfahrung fehlt. Dadurch ging es teilweise heiß her in unserem Leopard 2SG. Trotz alledem haben wir uns im Laufe des Abend eingegroovt und durchaus passabel performt. Wir konnten gut austeilen, auch wenn die gegnerischen "Büchsen" teilweise nicht kaputt gehen wollten. Auch einige male mussten wir Ausweichen was immer gelang. Nur einmal mussten wit einen Wirkungstreffer hinnehmen und dadurch bei der Logistik einen Zwischenstop einlegen.

Pro:

  • Seht gute Führung der beiden Kampfpanzer durch SchmidtLR. Unter anderem mit koordinierter Feuerzusammenfassung durch Befehlsübernahme beider Schützen.
  • Selbst wenn Freddy als Kommandant immer mal wieder an seine Grenzen kam (wie wir wohl alle), fand ich das er seinen Job sehr gut gemacht hat.
  • Super Crew insgesamt. Trotz vieler Emotionen und rumgeschreie konnten wir noch während und vorallem nach der Mission über alles lachen und hatten tierisch viel Spaß.
  • Setting sowie Briefing fand ich wirklich gut.
  • Wir waren sehr mobil und wurden Schwerpunktmässig gut eingesetzt.

Contra:

  • Teilweise waren beide Kampfpanzer sehr weit voneinander entfernt. Und damit sind jetzt nicht die Boxenstops bei der Logistik gemeint. Hätte man nach meinem erlernten duchaus enger führen müssen.
  • Zweimal standen wir dann hingegen fast nebeneinander, was bei einem Ausweichmanöver nur dank Rückfahrkamera einen Crash verhindert hat.
  • Die gegnerischen Kampfpanzer und auch Schützenpanzer waren teilweise OP. 6-8 Wirkungstreffer und die gingen trotzdem nicht hoch. Liegt wohl an den Vanilla Modellen.

Fazit:

Hatte einen ultra coolen Abend und bereue es keine Minute mich als Panzercrew geslottet zu haben. Gerne wieder! Dennoch muss ich sagen, dass Training und Mission zwei ganz unterschiedliche Schuhe sind. Alles was im Training ohne Probleme funktioniert scheint in der Mission dann wie verhext. Daher üben üben üben. Die Lernkurve ist sehr steil und hoch.

Wall of Honour:

Freddy: JA WAAAAS??? xD

 

 

Dexter Out

Bild des Benutzers callmedodo
Offline
Last seen: vor 1 Stunde 19 Minuten
Soldat
Beigetreten: 23/10/2018 - 12:05

Rot #7 Ersthelfer, Truppführer (Rot Gruppenführer / Orange Truppführer/ Orange Gruppenführer)

Der erste Teil der Mission verlief reibungslos.

Nach einem kurzen Overwatch gings durch den Sumpf, dort hatten wir bzw. unser UGV auch den ersten Feindkontakt, welcher mit der Explosion des UGV endete. Den Feind, welcher im Sumpf aufgeklärt wurde, konnten wir dann jedoch nicht auffinden und bewegten uns in Stellung, von welcher wir auf das erste Ziel hätten ansetzten können.

Der Feind machte uns jedoch einen Strich durch die Rechnung. Zuerst befand er sich zwischen Rot und Orange und war mithilfe des Nebels sehr schwer von eigenen Kräften zu unterscheiden, was ein Bekämpfen sehr erschwerte. Praktisch zeitgleich bekamen wir dann auch Feuer vom Ziel ab und wie so oft viel darauf direkt unser Gruppenführer aus. Wir bekamen den Auftrag uns mit Orange zusammenzutun, welche ihrerseits ebenfalls Verluste zu beklagen hatten. Wir trafen bei ihnen ein und führten eine Erstbehandlung für die 2 Kat A von Rot und die von Orange durch. Als die verletzten abtransportiert wurden, und wir uns neu bewaffnet hatten, bereiteten wir uns auf ein weiteres Vorgehen vor, nun unter der Führung von Orange.

Wir verschoben Zum zweiten Ziel und brachten uns in geeignete, teilweise feind besetze Stellungen und sicherten erstmal die Umgebung. Es ging nicht lange da hörten wir Feindliche Fahrzeuge, die sich in unsere Richtung bewegten. Natürlich mussten es KPz sein gegen die wir nur einmal AT zur Verfügung hatten. Unser Unglück nahm seinen Lauf, als unser erster Trupp bis auf einen Mann ausfiel. Ich übernahm also das Kommando über Orange, wir konnten den Verletzten leider nicht gross helfen, da sich der Panzer nun zwischen ihnen und uns Befand. Glücklicherweise konnte die neu aufgestellte Gruppe Rot ins Geschehen eingreifen und einen Panzer vernichten und die Verwundeten Evakuieren. Leider hatte es dann auch ein Soldat nicht überlebt.

Wir gliederten uns wieder in Rot ein und waren fortan Trupp #3. Wir sicherten das zweite Ziel und nahmen auf dem Weg zum dritten Ziel die beiden Sekundären Ziele ohne grosse Anstrengung.

Pro

  • Zusammenarbeit Rot + Orange
  • Geile Gruppe
  • Gute Absprachen im Orts und Häuserkampf
  • Hohe Immersion
  • Wenig Standzeiten

Contra

  • Eigenes UGV konnte kaum eingesetzt werden
  • Die Feindlichen KPz konnten sehr lange ungehindert "über" unsere Stellungen fahren, ohne dass wir eigene gepanzerte Unterstützung bekamen. Ich müsste mir jedoch nochmals Streams anschauen um die Gesamtlage zu verstehen in welcher sich der Zug zu dem Zeitpunkt befand.

Sonstiges

Danke an den Missionsbauer/ an die Spieler für die geile Mission.

UNUS PRO OMNIBUS - OMNES PRO UNO