[Briefing] [Coop] [Milsim] [Zeus] Operation Forest Dagger

1 Beitrag / 0 neu
Bild des Benutzers Wittmann
Offline
Last seen: vor 13 Stunden 41 Minuten
VeteranVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 17/07/2017 - 09:26
[Briefing] [Coop] [Milsim] [Zeus] Operation Forest Dagger

 

Allgemeines

  • Missionsbauer: Wittmann
  • Map: Rosche
  • Spieleranzahl: 49+1
  • Gegnerische Fraktion: Russian Ground Forces
  • Benötigte Repositories: TTT-Standard; TTT-CUP

Lage

Historisches

Seit kurzer Zeit ist unsere Schwesterkompanie im Rahmen der Operation Desert Sword im Auslandseinsatz in Afghanistan/Pakistan zur Stabilisierung. Unsere aktuelle Aufgabe ist die Bereithaltung der mechanisierten Kräfte im Verteidigungsfall. Wir befinden uns wenige Tage vor einer Manöverübung im Bereich N/E von Uelzen.
In der Übung wird ein Angriff durch russische Kräfte im Vorstoß auf Europa simuliert und eine Gefechtshandlung in der Umgebung von Rosche dargestellt. In dem Manöver soll festgestellt werden ob die Bundeswehr in der Lage ist eine genommene Städte zurückzuerobern oder den Feind in seinem Vorstoß verzögern kann, bevor er auf die Hauptlinie trifft.

Das Manöver wird Dynamisch gehalten und kann variieren in Angriff oder Verzögerung.

Eigene Lage

2./ Panzergrenadierbataillon in Augustdorf befindet sich als QRF im Verteidigungsfall am Flugplatz Halligdorf in Bereitstellung. Der Feind rückt aus OST über die Bundesstraße 493 und die Verbindungsstraße bei Teyendorf auf die Ortschaft Rosche vor. Vermutlich hat der Feind die Ortschaft, sowie angrenzende Dörfer bereits genommen. Er wird sich zunächst erstmal wieder versorgen müssen und bereitet seinen Angriff auf den Bereich Uelzen vor. Die Absicht des Stabes ist es, diesen Zeitpunkt der Schwäche zu nutzen und im Schwertstreich die, als Verkehrsknotenpunkt und Bollwerk, wichtige Ortschaft Rosche zu nehmen.
Sollten Sie zu lange brauchen oder es nicht schaffen, die Ortschaft zu nehmen, weichen Sie aus und bereiten Sie ein Verzögerungsgefecht nach westen vor.

Feindlage

Der Feind stößt rasch mit mechanisierten, motorisierten, sowie gepanzerten Kräften in unbekannter Stärke aus OST in Richtung WEST vor. Den Einsatz von feindlichen Luftlandekräften können wir nicht ausschließen.

Zivilisten

Die Zivilbevölkerung wurde im Rahmen einer vorher gelaufenen Großübung von Bundeswehr, Feuerwehr und Polizei aus dem markierten Bereich evakuiert und in Notunterkünfte verbracht.

Gelände

Das Gelände entspricht mitteleuropäischem Standard und stellt sich mit Wäldern, Feldern und Ortschaften als schwierig dar. Wälder sind durch Forstwege durchzogen, die sich hervorragend für überwachte Minensperren eignen.

 Wetterdaten des GeoInfoWBw für den Einsatzzeitraum:

  • Wolkenlage: 30%
  • Einsatzuhrzeit: 0225
  • Sonnenaufgang: 0300
  • Windstärke: 10% Z:240
  • Regenwahrscheinlichkeit: 20%
  • Nebel: 5%.2%, 50m
  • Wettervorhersage: Regen wird weniger.

Aufklärung

Wird durch 2./ Aufklärungsbataillon 7 in Ahlen (Spähkompanie) gestellt und untersteht der Führung von "Stellschraube"

Informationen zur Lage und Übersicht entnehmen Sie den Akten.


Auftrag

Das Panzergrenadierbataillon in Augustdorf stellt die personelle Einsatzbereitschaft zur Führung streitkräftegemeinsamer Operationen in allen Einsatzarten im gesamten Fähigkeitsspektrum der Landstreitkräfte her und führt Operationen niedriger/mittlerer und hoher Intensität. Das Bataillon ist befähigt zur Führung von Operationen zur Konfliktverhütung und Krisenbewältigung in Stabilisierungsoperationen. Dieses kann innerhalb eines Großverbandes, eines Einsatzverbandes oder als selbstständig operierender Einsatzverband, auch im multinationalen Umfeld, erfolgen. Außerdem ist das Bataillon in der Lage, mechanisierte und infanteristische Kräfte in allen anderen Operationsarten/besonderen Gefechtshandlungen zu führen, wie es zum Beispiel bei der Landes- und Bündnisverteidigung der Fall ist. Der Stab unterstützt den Bataillonskommandeur bei der Führung des Bataillons. Weiterhin nimmt er die Aufgaben des Bataillons in allen Führungsgrundgebieten sowie der Verwaltung wahr.


Durchführung

Vorgaben:
Stellen Sie Einsatz- und Marschbereitschaft her.
Bauen Sie einen Konvoi, gemäß den Bestimmungen für das Fahren in zivilem Gebiet, auf und führen Sie Konvoifahrt zum Verfügungsraum "Papa" durch.
Halten Sie sich an die Führungslinien.

Durchführung an sich:
Die Durchführung obliegt allein dem Kompanieführer und seinem Stellvertreter. Ein entsprechender Plan ist zu fertigen und dem Stab, sowie Führungskräften zukommen zu lassen.


Einsatzunterstützung

 

 


Führung & Kommunikation

Gefechtsfunkkreis - LR-30 Teilnehmer: Zeus, Schraube, Alpha-1+2, Amboss1+2, Sense, Schleifer-1+2.

Unterstützungsfunkkreis - LR-31 Teilnehmer: Schubkarre, Uniflex, Walze-1+2+3, Schleifer-1.

Artilleriefunkkreis - LR-40 Teilnehmer: Schleifer-2, Walze-1+2+3,


Truppstruktur

Gruppenordnung

 


Zusätzliche Informationen

Spieler

  • In den Fahrzeugen befinden sich u.U noch Rucksäcke, Funkgeräte für abgesessenen Einsatz und zusätzliches Material, dieses prüfen.
  • Der Slot mit dem Zusatz "San-B" entspricht einem Ersthelfer mit erweiterten Sanitätskenntnissen.
  • Die meisten Spieler haben ein Funkgerät, und CTAB-Geräte, die Führungskräfte tragen die Verantwortung zur Disziplin!
  • Die Spieler der Artillerie und die FDC müssen sich mit ITC-land_systems auskennen.

Medics

  • ACE Mediceinstellungen entsprechen den Servereinstellungen mit Ausnahme der Revivetime, -> 15Min.
  • Der Slot "Notarzt" & "Notfallsanitäter" entsprechen ACE Doctor, der Slot "Einsatzsanitäter" & Zusatzbezeichnung "San-B" entspricht ACE Medic.
  • Die Fahrzeuge der Medics können ein Sanitätszelt errichten, dieses gilt als Medic Facility.

Technik

  • Das Item Feldmütze mit Helm, enthält eine Feldmütze und einen Helm, dieser kann über ACE Eigeninteraktion angelegt bzw gewechselt werden.
  • Die Mission spielt mit Servereinstellungen. Brilleneffekte kann jeder selber ausstellen.
  • ITC-land-systems verbaut für die Artillerie.
  • Durch die vielen Trainings des TTT ist die Ausdauer der Spieler erhöht.

Optionale Slots

  • Bei unzureichender Spielerzahl werden die Artillerieteile ausfallen.