[Briefing][Extern][Coop] Operation Racham I

1 Beitrag / 0 neu
Bild des Benutzers SchmidtLR
Offline
Last seen: vor 18 Stunden 13 Minuten
Offizier: Verbindung intern/externMedien: SilberTrupp: GruenVeteran: Kampagne Kalter Entzug Q4 2015Veteran: Kampagne Phönix Q2 2016Veteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 11/10/2015 - 23:07
[Briefing][Extern][Coop] Operation Racham I

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Streaming: Ja
Join in Progress: Nein
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mission am: 25.01.2020
Treffen im Teamspeak: 19:30 Uhr
Briefing Platoon: 19:45 Uhr
Einsatzbesprechung Führungspersonal: 19:00 Uhr
Missionsbeginn: 20:00 Uhr
Tech Support: Täglich bis 21 Uhr, jedoch am Tag des Events bis max.: 19 Uhr
Angedachter Zeitansatz: 4h
Missionsende: 24:00 Uhr
Map: Kujari
Fraktion: US Army
Repository: 10th-mntd.de/modset/.a3s/autoconfig Event Paket: [10th] Operation Racham

Bitte beachtet unsere Communityregeln. Mit der Anmeldung zur Mission stimmt ihr unseren Regeln in allen Punkten zu.

Zusätzlich ist dies eine sehr spezielle Mission.
Jeder der sich hier slottet muss sich auf eine Mission vorbereiten, in der es Standzeiten geben wird. In der man viel Zeit im Fahrzeug verbringt, wenig Feindkontakt hat. Außerdem kann für jeden die Mission frühzeitig vorbei sein. Jeder der mit dem Medevac herausgeflogen wird, scheidet aus der Mission aus und kann dem Zuschauermodus beiwohnen. In der Mission geht es vor allem um Atmosphäre, wer nervende Nebengeräusche hat oder technische Probleme beseitigt diese vor der Mission. Außerdem wird es zu einer NATO Pause innerhalb der Mission kommen. Dies ist sowohl ingame als auch outgame vorgesehen. Diese wird dann bekannt gegeben, die Umsetzung dazu wird gebrieft.

Hintergrund:
Der nordafrikanische Völkerbund ist ein, der NATO ähnliches Bündnis der nördlichen Staaten Afrikas. Dieses Bündnis stellte ein nordafrikanisches Militär auf, da es gerade für die kleinen Staaten zu teuer war ein Militär zu unterhalten. Außerdem wurde der nördliche Teil des Kontinents ein weltweit ernstzunehmendes Militär. Die Bündnispartner konnten unter anderem ihre guten Kontakte benutzen, um den Handel untereinander zu verbessern.
Durch exponentiell angestiegenen Handel und verbesserter Infrastruktur durch dieses gewonnene Geld konnten alle Parteien ihren Haushalt stabilisieren und es kam Geld in die Militärkasse.
Es wurden viel russische Equipment, unter anderem viele Fahrzeuge, aufgekauft. Im Jahre 2017 besaß das Bündnis unter anderem 137 russische T-72B und 62 BTR-60PB. Durch die politischen Unruhen, ausgelöst durch die, im Jahre 2018 zersplitterte sich das Bündnis in viele kleine Gruppen, die ihre Ausrüstung behalten haben. Nun gibt es in der gesamten Region dutzende Gruppierungen die ihre Position stärken wollen. Eine große Rolle spielen dabei die Zandsch. Sie sind eines der größten (militärischen) Gruppen und beherrschen weite Teile der Region.
Durch die Gefangennahme mehrerer amerikanischen Zivilisten, vor ein paar Wochen, wurden die Amerikaner auf das Gebiet aufmerksam. Die gestreamte Köpfung aller brachte das Fass zum Überlaufen und wurde mit einer Truppenverlegung der Amerikaner beantwortet.

Rahmenlage:
Wir sind im Zuge der Truppenverlegung nach Mombasa in Afrika und von dort in den Sudan verlegt worden. Wir befinden uns aktuell noch nicht im Kriegszustand und wir sollen Präsenz zeigen. Aktuell ist der Wunsch nach Diplomatie sehr groß und wir müssen den Feuerkampf vermeiden. Die Gemüter sind bereits aufgebracht durch eher ungünstige Luftschläge seitens des US Militärs.

Detaillierte Auftragsinformationen:
I. Lage:
a. Allgemeine Lage:
Ortszeit: Freitag, 16.08.2019, 0645 GMT

b. Feindlage:
Der Feind ist aktuell noch nicht eindeutig erkennbar. Es sind in der Region viele Halb-/ vollautomatische Waffen unterwegs. Die Zandsch beanspruchen einige Gebiete für sich und werden alle, inklusive Zivilisten, am Betreten hindern wollen. Aktuell sind noch nicht viele Informationen über diese Gruppe bekannt, allerdings sind viele Anhänger Teil des ehemaligen Armored Regiment. Da die Luftwaffe des Bündnis eher dürftig ausgefallen ist, stellt dies keine Bedrohung dar.

c. Eigene Lage:
Wir befinden uns in der Region Kujari am Marwey Airfield und hatten dort unser Lager aufgeschlagen. Unsere 2 tägige Patrouille geht dort um 0700 weiter. Unser Konvoi an M1240 wird die in der Durchführung gebriefte Route abfahren und sich ein Bild der Lage machen.

d. Zivile Lage:
Es sind viele Zivilisten im Gebiet, gerade in den Städte ist mit nahem Zivilkontakt zu rechnen. Es herrschen zwar Straßenverkehrsregeln, diese werden allerdings zum Teil nicht eingehalten. Ein schnelles Auto ist nicht unbedingt eine direkte Bedrohung. Die Zivilisten sprechen aber selten Englisch.

II. Mission:
Fahren Sie auf der eingezeichneten Route ihre Patrouille zu Ende.
Melden Sie alle Auffälligkeiten oder sogar Sichtungen von Feindbewegungen dem Oberkommando.

III. Durchführung:
Konvoi Reihenfolge:

Fahrzeug Besatzung Fahrzeugtyp
1 Squad 1 M1240 (M240)
2 Squad 1 M1240 (M240)
3 Platoon Lead M1240 (Mk 19 CROWS)
4 Squad 2 M1240 (M240)
5 Squad 2 M1240 (M240)
6 Squad 3 M1240 (M240)

IV. Einsatzunterstützung:
a. Unterstützungsmittel:
- Im Norden befindet sich eine aktuelle Artilleriestellung unserer Division
- Medizinische Versorgung durch CASEVAC

b. Material:
- 5 M-ATV mit M240B
- 1 M-ATV mit Mk 19 CROWS

c. Medizinische Versorgung
- 1 UH-60M in Reichweite

V. Führungsunterstützungsmittel:
a. Karte:

b. Funkverbindungsplan:

Interne Funkfrequenzen:

  • Warrior 1: Block 1, Kanal 1
  • Warrior 1-1: Block 1, Kanal 2
  • Warrior 1-1 A: Block 1, Kanal 3
  • Warrior 1-1 B: Block 1, Kanal 4
  • Warrior 1-2: Block 1, Kanal 5
  • Warrior 1-2 A: Block 1, Kanal 6
  • Warrior 1-2 B: Block 1, Kanal 7
  • Warrior 1-3: Block 1, Kanal 8
  • Super 1-1: Block 1, Kanal 9

Übergreifende Funkfrequenzen:

  • Platoon: 52.000 MHz
  • Fahrzeuge: 53.000 MHZ
  • CASEVAC (Anfragekanal): 54.000 MHz
  • Zeus/Out-Game-Channel: Block 2, Kanal 1

c. Rules of Engagement:
- Der Feuerkampf ist nur zu erwidern
- Die reine Anwesenheit von Waffen ist keine Bedrohungslage

Slotlist:

Warrior 1
Platoon Leader - [10th]
Platoon Sergeant* - [TTT] SchmidtLR
RATELO* (optional) - [10th]
Platoon Medic* - [10th]

Warrior 1-1
Squad Leader - [10th]
Fire Team Leader - [10th]
Autorifleman - [10th]
Grenadier - [10th]
Marksman - [10th]
Fire Team Leader - [10th]
Autorifleman - [10th] Thor
Grenadier - [10th]
Rifleman (AT) - [10th]

Warrior 1-2
Squad Leader - [TTT]
Fire Team Leader - [TTT]
Autorifleman - [TTT]
Grenadier - [TTT]
Marksman - [TTT]
Fire Team Leader - [TTT]
Autorifleman - [TTT]
Grenadier - [TTT]
Rifleman (AT) - [TTT]

Warrior 1-3
Squad Leader* (optional) - [TTT]
Machine Gunner (optional) - [10th]
Assistant Gunner (optional) - [10th]
Machine Gunner (optional) - [TTT]
Assistant Gunner (optional) - [TTT]

Super 1-1
Helicopter Pilot* - [10th]
Helicopter Co-Pilot* - [10th]
Door Gunner (optional) - [10th]
Door Gunner (optional) - [10th]
Doctor - [10th]
Doctor - [10th]

* Alle mit Stern markierten Slots haben zusätzliche Hinweise bzw. zusätzlich erforderliche Fähigkeiten
(optional) Alle mit optional markierten Slots werden erst später nach Missionsbauer Entscheidung gefüllt. Eine starke Infanterie Besetzung hat Vorrang.

Alle Slots haben eine Techcheckpflicht !
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Slotinformationen:
- Platoon Sergeant muss 9-Liner MEDEVAC beherrschen und ist mit dem Platoon Medic für diesen zuständig
- RATELO muss sich mit dem Equipment für ACRE Kommunkation bestens auskennen
- Platoon Medic muss, dass Advanced Medical-System beherrschen
- Der Squad Leader von Warrior 1-3 muss in der Lage sein Artillerieanforderungen abzugeben (JFO Ausbildung)
- Der Helicopter Pilot muss mit dem RHS UH-60M im Advanced Flight Model umgehen können
- Der Helicopter Co-Pilot muss sich mit dem Einstellen von Funkfrequenzen am AN/PRC-117F und AN/PRC-152 auskennen
- Gesamte Helikopter Besatzung muss sich auf wenig bis keine Einsätze vorbereiten

Technische Informationen:
- Es wird ACRE zur Kommunikation verwendet.
- Es wird das ACE3 Advanced Medical-System benutzt mit aktiviertem Advanced Wounds.
- Die Revive-Zeit beträgt 30 Minuten.
- Slotanmeldungen sind Wunschmeldungen, Änderungen sind durch den Platoon Leader möglich.
- Respawn nur bei technischen Problemen an der US Flagge am Startpunkt

Dient in Beethovens sechster Division.
Ich kann zaubern. Ich kann machen, dass die Lage eskaliert.