[Kampagnenidee] Großprojekt PMC

18 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Offline
Last seen: vor 1 Stunde 54 Minuten
VeteranMedien: BronzeVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 03/09/2016 - 01:58
[Kampagnenidee] Großprojekt PMC

Hallo,

ich habe mir hier mal ein, zwei Gedanken gemacht. Zuallererst möchte ich dazu sagen das die gesamte Idee auf einem groß angelegten Dauerprojekt fußt, bei dem ich als unerfahrener Missionsbauer zwar mitarbeiten kann, aber mich eher im Bereich des Briefings bzw. des Storyaufbaus sehe.

Die Idee der PMC Kampagne würde ich gerne fortführen bzw. die Zeit zurück drehen. Wie alle wissen befinden wir uns in der momentanen Kampagne im Jahre 2030. Ich würde gerne die Zeit auf die Gegenwart zurück drehen, um die Zeit von den Anfängen der PMC bis zum Besitz von 2 Trägern nachzustellen. Angedacht ist hier ein Missionsturnus von ca. 2 Monaten pro Mission je nachdem wie schnell das Missionsteam es aufbauen kann.

Meine Idee ist es dem CEO der PMC drei Missionsmappen zur Verfügung zu stellen. Diese sind von der Aufgabenstellung her in leicht, mittel und schwer zu kategorisieren. Hierzu ist natürlich zu beachten das die schweren Missionen wirklich knackig werden und Gegner ausgeschaltet werden müssen, die mit der eigentlichen Truppausrüstung nur schwer bis gar nicht auszuschalten sind, sondern nur mit Material auf der Missionskarte. Oder ansonsten umgangen werden müssen. Mittlere Missionen sind vom Equipstand des Feindes ähnlich der eigenen Stärke anzusiedeln mit einer hohen Mannstärke des Feindes. Leichte Missionen ähnlich mit verminderter Mannstärke, hier sollte dann auch beachtet werden das es auch ruhige Missionen werden können mit wenig Feindkontakt.

Ablauf: Der CEO wählt eine der Mappen mit dem Missionsbriefing, auf Basis des Briefings wird die Mission dann gebaut, logischerweise geht dementsprechend da schon mal eine Menge Zeit ins Land leider, außerdem muss der Briefingschreiber natürlich auch damit leben das seine Mission evtl. nicht gewählt wird, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Während der Mission wird ein größerer Trupp angesiedelt zwischen Logistik und den Kampftruppen die das aufsammeln und kategorisieren von Feindmaterial übernimmt. Natürlich wird es auch für die eigentliche Mission eine Belohnung geben, die sich natürlich etwas an der Schwierigkeit orientieren wird. Hier Achtung: In die nächste Mission können nur Materialien am Mann, also das letzte Loadout sowie mit Bild im Logistikbereich dokumentiertes Feindmaterial übernommen werden. Hierbei ist es wichtig das wirklich überlegt wird welches Material gesichert wird und welches nicht. Dementsprechend wird hier auch die OPL ein viertes Mitglied ggf. installiert als Nachschuboffizier der wirklich nur Nachschubkoordination für die Rückholung in den Logistikbereich leistet. Hierzu sind in Abstimmung mit dem Missionsteam umfangreiche Inventarlisten zu führen. Generell wird vom CEO, sobald Material in größerer Menge vorhanden, entschieden welches Material er in seine gewählte Mission mitführen möchte.

Hier sollte der OPL/dem CEO klar sein das es ein Dauerprojekt ist und die Führung frühzeitig abgegeben werden sollte wenn diese sich zurückziehen möchte.

ACHTUNG ! Es wird keine Restarts der Missionen aufgrund ausgefallener Truppen geben. Sollte eine Mission scheitern aufgrund vermisster und getöteter Mitglieder wird sämtliches in der Mission benutztes Material aus der Inventarliste entfernt das bei dieser Mission eingesetzt wurde.

Ob und inwieweit sich eine zusammenhängende Story entwickelt bleibt abzuwarten. Dies entscheidet sich wenn das starten sollte mit Fortlaufen der Missionen und ob sich ein Zusammenhang entwickeln lässt. Würde am liebsten hier sogar Coop+ Elemente einbauen um hier größtmöglich evtl. auch einen RP Gedanken einbauen zu können.

Ich möchte hier nochmals betonen das die Idee extrem in den Kinderschuhen steckt und würde mich über Feedback bzw. Anregungen freuen. Weiterhin würde ich wissen wollen ob es Leute gibt die Interesse haben an solch einer Reihe zu arbeiten. Ich würde da schon gerne 3-4 Leute im Boot haben, die die Mission dann auch "gemeinsam" im Editor entwerfen können.

Generell zum Abschluss sollte allen Klar sein das hier auch eine Menge Herzblut außerhalb von ArmA 3 von den Missionsleuten sowie von den Führungskräften der PMC einfließen muss.

PS: Vom Begriff Kampagne nicht irritieren lassen. Bis auf OPL werden hier keine festen Truppplätze vergeben. Wie in einer Söldnertruppe, so wie ich das verstehe, ändert sich das Personal hier ja doch ab und an mal je nach Bezahlung. Dementsprechend bleiben bis auf OPL alle Slots offen. Der OPL ist es aber vorbehalten ca. 5 Slotpositionen mit Wunschsöldnern zu füllen, wenn sich diese für diese rekrutieren lassen möchten.

Bild des Benutzers Rkgfe DieMaus
Offline
Last seen: vor 8 Stunden 28 Minuten
VeteranVeteran: Kampagne THEMIS II Q2 2015Veteran: Kampagne Kalter Entzug Q4 2015
Beigetreten: 25/04/2015 - 21:38

Klingt doch gut.

Ich verliere nicht. Entweder ich gewinne oder ich lerne dazu.

Bild des Benutzers Mütze1337
Offline
Last seen: vor 3 Stunden 52 Minuten
VeteranTrupp: GruenVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 11/12/2016 - 13:44

Klingt super und interessant 

 

Bild des Benutzers Reddiem
Offline
Last seen: vor 2 Stunden 5 Minuten
UnteroffizierTrupp: GruenVeteran: Kampagne Kalter Entzug Q4 2015Veteran: Kampagne Phönix Q2 2016Veteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 11/10/2015 - 15:22

Das wird nur gut, wenn der CEO "Pad Medicheli" heißt XD

Dran! Drauf! Drüber!​ und Panzer-Hurra!

http://reddiem.portfoliobox.net/

Offline
Last seen: vor 1 Stunde 54 Minuten
VeteranMedien: BronzeVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 03/09/2016 - 01:58

Ich warte mal das Feedback bis inkl. 21.09 also eine Woche ab. Gerne würde ich auch seitens der Leitung kurz hören ob dort diesbzgl. auch Interesse besteht.

Bild des Benutzers rockn_roller
Offline
Last seen: vor 1 Monat 3 Wochen
VeteranMedal of Honor für besondere Verdienste um das TTTVeteran: Kampagne THEMIS II Q2 2015Veteran: Kampagne Kalter Entzug Q4 2015
Beigetreten: 31/01/2015 - 16:21

klar, gute idee´n (wie deine hier) sind immer sehr willkommen ;) 

ich sehe da etwas "herausforderung-entstehungspotential" (gruß an Eisen an der stelle :D) 

  • bei fortlaufenden Story-missionen sind 1-2 monate viel zu lang wartezeit zwischen den missionen, da fehlt dann der Bezug zu den vorhergegangen events
  •  Zitat: "Während der Mission wird ein größerer Trupp angesiedelt zwischen Logistik und den Kampftruppen..." soll dieser "Sammeltrupp" direkt in die Truppstruktur eingepflegt werden oder soll das ein Trupp als Aufgabe bekommen (" Blau" wird aus dem kampf rausgenommen um das Feindmaterial einzusammeln)

gruß rocky

 

-I DON'T SYNC SO-

Offline
Last seen: vor 1 Stunde 54 Minuten
VeteranMedien: BronzeVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 03/09/2016 - 01:58

Ob der Sammeltrupp einzeln angesiedelt wird muss im Detail geklärt werden. Muss ja auch wegen der Spieleranzahl passen. Generell würde ich das System gerne einführen um auch den Logistikpart attraktiver zu machen, da hier nicht nur die Verwaltung ausgehender sondern auch eingehender Güter verwaltet und überwacht werden muss.

Die Problematik mit den langen Pausen entsteht daher, dass angedacht ist das nach der ersten Mission 2 Wochen später vom CEO die nächste Mission gewählt werden muss (hier muss man beachten das die Briefings auch erst nach der Mission erstellt werden können, da vor der gespielten Mission nicht klar ist was die Orga der PMC zumuten kann (Stichwort "Mission gescheitert) und von dem Punkt aus die Mission erst gebaut wird. Also nicht wie in der jetzigen Kampagne schon "vorgebaut" werden kann. Das liegt dann wie gesagt daran wie schnell und qualitativ auch gut die Missionsbauer wirklich diese eine Mission dann bauen können.

Ob und inwieweit eine wirklich tiefe Story zwischen den Pausen aufbebaut werden kann müsste man dann sehen.

Bild des Benutzers Mütze1337
Offline
Last seen: vor 3 Stunden 52 Minuten
VeteranTrupp: GruenVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 11/12/2016 - 13:44

Zur Überbrückung würden sich vllt kleine patrolien und aufräum/aufbau missionen anbieten... Ohne grosen storyaufwand... Wie zb sammeln und bergen bzw zurückverlegen... Muss ja nicht jede Mission 4 std gefächt sein... Checkpoint aufbau und Betrieb( coop+) zb....  zivilarbeit..... Minensperren aufbauen.... Minensperren räumen... Usw... Quasi auch mal was chilliges als Lückenfuller... Ist ja nicht immer nur 100% Aktion... 

 

Offline
Last seen: vor 7 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 22/08/2016 - 23:06

Finde die Idee gut, wenn man sie auch gut umsetzt hat sie sehr viel Potential. Würde mich aktiv am Aufbau des Projekts beteiligen.

Bild des Benutzers G.Wagner
Online
Last seen: vor 4 Minuten 11 Sekunden
VeteranTrupp: GruenVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 06/05/2017 - 00:06

Finde die Idee an sich auch gut und würde auch mithelfen wenn daran Interesse besteht. 

Offline
Last seen: vor 1 Stunde 54 Minuten
VeteranMedien: BronzeVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 03/09/2016 - 01:58

Achtung ! Würde am 01.10. um 19:30 mal ein kleines Meeting mit den interessierten abhalten.

Seiten