Star Citizen: Ist das eine Sekte inzwischen? :-/

11 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers relain
Offline
Last seen: vor 1 Woche 3 Stunden
GastspielerMedal of Honor für besondere Verdienste um das TTT
Beigetreten: 21/10/2012 - 09:03
Star Citizen: Ist das eine Sekte inzwischen? :-/

Weihnachten vor der Tür, ein paar Tage Urlaub zu verbraten - dachte ich, dass ich mal meinen Star Citizen Account mal abstaube (Backer von 2013), das Teil müsste ja inzwischen released sein - hatte mich jahrelange damit nicht befasst. Holy Moses!

Das Spiel ist immer noch eine (Pre-)Alpha. Supertoll anzusehen, geile Sachen wie dieses ladefreie rendern vom Space zum Planeten, tolle (verbuggte) Tech-Demo und bringt mein PC zum schmelzen. Ein 0815 Shooter. Aber vom "Spiel" ist nichts zu sehen. SP Squadron 42 sollte 2014 released werden (deswegen zückte ich mein Geldbeutel, da Freelancer episch war). Jetzt lese ich gerade, dass für 2017 versprochen war...wir haben 2018 und ich finde schlichtweg kein Release-Datum. (Dafür ein paar nette Cut-Szenen, technisch toll - aber so etwas gibt es im Kino von Disney für 9 Euro auch.)

Für Star Citizen selbst: Alpha 3.3. Ehm. Kickstarter war 2012 und wir haben jetzt fast 2019. Die Roadmap ENDET im Q2/19. Die haben jetzt 210,258,092 (!) Dollar eingesammelt (und eine unbekannte Summe für eine Alpha verbraten - "Transparenz" für Backer). Alleine im November 8 Millionen "Spenden" eingesammelt. Sehen wir hier gerade den genialsten Langzeit-Betrug (wobei Chris anscheinend Narrenfreiheit genießt) der Gaming-Geschichte? Ist das eine Sekte? Ist das QVC-Shopping-TV für Gamer, die sich für 27.000 Dollar Schiffe kaufen können? Die haben wirklich versucht 20$ für einen Live-Stream zur CitizenCon den Fans aus der Tasche ziehen?

CR bekommt wegen Wing Commander jeden Vorschuss der Welt - aber das nimmt inzwischen religiöse Züge an...

Da lob ich mir die Verrückten aus Würselen, die es irgendwie geschafft haben, X4:Foundation trotz Rebirth-Desaster auf die Beine zustellen und mehr Content liefern, als Cloud Imperium in den letzten 6 Jahren. (Natürlich völlig verbuggt, aber das gehört zur Egosoft-Tradition.

 

 

Bild des Benutzers Stormy
Offline
Last seen: vor 1 Woche 4 Tage
SoldatVeteran: Kampagne Beth Nahrin Q4 2014Veteran: Kampagne THEMIS Q1 2015Veteran: Kampagne THEMIS II Q2 2015Veteran: Kampagne Kalter Entzug Q4 2015Veteran: Kampagne Phönix Q2 2016Veteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 18/07/2014 - 01:11

Ich habe bis jetzt auch nur Positives von X4 gehört, vielleicht wage ich auch noch einen Versuch. Scheint, als haben die Macher aus ihren Fehlern gelernt. Wenigstens ein Entwicklerstudio sieht in seiner Fanbase mehr als ne Herde Goldesel. (Wenn euer Rechner weder Star Citizen noch X4 ordentlich schafft oder ihr sparen wollt: X3-TC ist mit den neuesten Patches und ggf. Mods immer noch eine kleine Reise wert... )

 

Bild des Benutzers rockn_roller
Offline
Last seen: vor 2 Stunden 14 Minuten
Manager: PersonalUnteroffizierVeteran: Kampagne THEMIS II Q2 2015Veteran: Kampagne Kalter Entzug Q4 2015
Beigetreten: 31/01/2015 - 16:21

Kann bestätigen.... Star citizen ist eine Sekte! 

Wir glauben an das Projekt und sind bereit unsinniges dafür zu tun, sich in penthagram-form hinzulegen und sich anzünden, kam zwar noch nicht auf die to do liste aber wer weiss, vllt gibt's ja nen achievement dafür irgendwann...(ich hab mein SC-streichholz immer dabei)

Wer allerdings nicht auf den ketzer-train aufspringt und zum Beispiel solche Posts verfasst um Äpfel mit Birnen zu vergleichen, der wird sich vllt dazu herablassen dieses Projekt von der technischen Seite zu sehen... und da geht SC gerade Wege die für sämtliche spielegenres wegweisend sein können... was ich persönlich unterstützenswert finde

Ich geh weiter Ziegen opfern... oder meine Nachbarn, mal schauen 

Gruss rocky

 

-I DON'T SYNC SO-

Bild des Benutzers SchmerzKeks
Offline
Last seen: vor 45 Minuten 4 Sekunden
Manager: PersonalUnteroffizierVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 10/06/2016 - 15:38

Das gute ist man kann auch für wenig Geld voll mit in der Sekte sein! Das bin ich zb. Easy unter 100 € voller Umpfang.

Ich guck nur zu wie Rocky Ziegen und sein Nachbar Opfert und bin trotzdem dabei. Ich darf sogar mal selbst das Messer schwingen weil Rocky mir seins geben kann. Easy.

Also kommt vorbei und macht mit :)

Bild des Benutzers monclefu
Online
Last seen: vor 8 Minuten 5 Sekunden
Manager: PRMedien: GoldUnteroffizierMedal of Honor für besondere Verdienste um das TTTVeteran: Kampagne THEMIS II Q2 2015Veteran: Kampagne Kalter Entzug Q4 2015Veteran: Kampagne Phönix Q2 2016Veteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 26/05/2015 - 12:37

Oh nein. Ich spiele SC auch ab und zu mal. Und ich habe noch keine Ziegen geopfert oder Nachbarn. Liebes Dr Sommer Team bin ich anders?

Es gibt Leute die bauen Modele für tausende von Euros. Es gubt Leute die verprassen Geld ohne Ende für Lotto.

Dann flieg ich lieber mit 30 FPS im Weltraum rum und gucke anderen beim Ziegen ofern zu. Hat ja nicht jeder die gleichen Ziegen. Und man kann auch mal die anderen ausprobieren. 

Das die Entwicklung sehr slow ist sehe ich ein aber auch krasser Stuff dabei den man nicht überall findet. Aber wehe jemand sagt denen das wir noch Ziegen und Nachbarn opfern wollen. Nachher ist das echt in Spiel.

 

So long and thanks for the fish

Я0t ™© GmbH & Co. KG

Online
Last seen: vor 5 Minuten
SoldatVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017
Beigetreten: 15/10/2016 - 01:06

Ich kann mich dem Vorrednern nur anschließen: Alles kann, nix muss. Gibt genug FreeFlight Events bei dem du die Schiffe auch ohne 27.000 Dollar ausprobieren kannst. Ein ganzes EcoSystem an Technologie, Hardware und Gameplay braucht halt eben Zeit, vor allem wenn man bedenkt das CR bisher auf der Ausführenden Ebene erfahrung hatte und mit dem Kaufmännischen nur wenig Berührung hatte. Hat er ja in einem seiner vielen Blogs auch so geschrieben. Klar hätte die Entwicklung schneller gehen können - mit anderen Menschen unter anderen Vorraussetzungen. Aber - hab ichs Eilig? 

Die Vision ist ja die: Nach SC gibt es kein anderes Spiel mehr. Eine komplett in sich schlüssige und vollständige Welt. 

 

Beim erstellen dieses Posts ist keine Ziege zu Schaden gekommen. 

Kann spuren von persönlicher Meinung, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten.

Bild des Benutzers relain
Offline
Last seen: vor 1 Woche 3 Stunden
GastspielerMedal of Honor für besondere Verdienste um das TTT
Beigetreten: 21/10/2012 - 09:03

Eigentlich hätte ich ja es wissen müssen. smiley

Chris zieht mit Star Citizen die gleiche Nummer ab wie mit Freelancer. Der Kerl hat um 1999 (!) darüber gesprochen, mit dem nächsten Spiel baut er eine virtuelle Galaxy mit tausenden von Spielern auf, komplexer, in Echzeit berechnetem Wirtschaftssystem, KI, die Spiele steuert und und und.

Sein Studio entwickelte so lange Features (ohne jemals ein fertiges Spiel zu entwickeln), bis das  Budget durchgeraucht war und das gesamte Entwicklerstudio inkl. Projekt an Microsoft verscherbelt wurde. CR durfte dann nur noch als externer Berater "helfen".(Das Interview von 2000 ....Flashbacks!.)

1999: (Alles sieht toll und bahnbrechend aus)

Chris Roberts has been working on Freelancer for roughly two years, and it looks impressive. During Roberts' demonstration, he outlined three goals he had for the game: to create a dynamic single-player and multiplayer world, to affect a " radical change in interface," and to integrate cutscenes and gameplay seamlessly. Although many of the most outstanding events we saw in the demo were quite possibly scripted for Gamestock, they nevertheless succeeded in illustrating Roberts' vision. Freelancer was very impressive, both in the quality of graphics and the dynamism of the world.

 

2000: (Geld verbrannt)

 CR: It's very difficult to build wildly ambitious games without the financial security of a larger company, especially when their development cycles are so unpredictable. Freelancer was meant to take three years - it will probably be four and a half years by the time it is done. It's very tough for an independent developer to weather that kind of slip, and it's not just Digital Anvil. I believe all A+ games require severe patience and funds - witness Team Fortress 2 and Black & White.

GS: Does that mean that Digital Anvil was ever at the risk of running out of money? Was this acquisition necessitated by a need for funding?

CR: Partly. Whenever something runs later, it needs more funding. Becoming part of Microsoft made this issue less of a problem.

Microsoft hat das Teil 2000 übernommen, radikal Features rausgestrichen, erstmalig für das Projekt eine realistische Roadmap aufgelegt und brauchte trotzdem noch für ein "fast fertiges Spiel" unglaubliche 3 Jahre (Release war März 2003) um das Spiel zu veröffentlichen.

Ich wage zu prognostizieren, wenn die CR nicht rauswerfen (was wohl nicht machbar wird) wird das wohl die teuerste aber schönste Tech-Demo der Gaming-Geschichte. Vor sechs Jahren wagte einer bei Reddit darauf hinzuweisen. Antwort der Anhänger (Bruderschaft der goldenen, jungfräulichen Weltraum-Ziege): Engine ist schon fertig, riesige Forschritte, kein Publisher! Vor sechs Jahren - da war Facebook gerade an der Börse, Trump noch Gebrauchtimmobilienhänder und der IS in Syrien ne 3-Mann-Boygroup.

Man lese den Text vom Star Citizen Kickstarter von 2014:

The people who pledge for their spaceships will get to test-fly them long before the general public. 12 months in, we will allow the early backers to play the multiplayer space combat Alpha, and then 20-22 months in they will get to play the Star Citizen Beta.

Am Ende des Tages sind wir ja alle Erwachsen und können unser Geld verbrennen wie wir wollen, hab ich ja auch gemacht. :)

Weniger toll finde ich aber inzwischen die Sales-Taktiken von Cloud Imperium. Da werden ne Menge über den Tisch gezogen mit Pseudo-Verknappung für virtuellen, wertlosen Kram mit völlig unglaublichen dreisten Preisen. Verkaufs-Tricks direkt aus dem QVC-Teleshopping und Tele-Evangelisten-Repertoire.

Bild des Benutzers rockn_roller
Offline
Last seen: vor 2 Stunden 14 Minuten
Manager: PersonalUnteroffizierVeteran: Kampagne THEMIS II Q2 2015Veteran: Kampagne Kalter Entzug Q4 2015
Beigetreten: 31/01/2015 - 16:21

die verkaufstaktiken darf, sollte und muss man kritisch sehen, da geb ich dir vollkommen recht...
manche dinge sind mit einer absoluten frechheit überteuert und die ein oder andere entscheidung, um kohle in das Projekt zu fördern, darf als tritt in den arsch für diejenigen die bereits nen ordentliches sümmchen gepumpt haben, betrachtet werden.... das unterschreib ich dir sofort

aaaaaaber:

man muss ja nicht......wie keks sagte, das günstigste starter-pack kostet (ich schätze) 50-60 euro und wenn man auf nen sale wartet sinds mitte 40 euro, das wars und du hast vollen zugriff auf das ding... jetzt kann man natürlich sagen das selbst 40 euro zu viel wäre für ne 30-fps-techdemo mit bugs of doom und ungewissem ausgang, auch das würde ich sofort unterschreiben aber wenn man an diese vision glaubt und den mittlerweile recht flotten fortschritt betrachtet der gemacht wird, dann kann man es auch keinem verübeln dass er das unterstützt (ich weiss das du das hier nicht tun willst aber ich finde das sollte ruhig mal angemerkt werden)

fortschritt..

das ding dauert seit ewig und wird noch mal ewig brauchen bis das ding fertig ist (falls es das überhaupt wird) aber wenn man bedenkt das in den zeiträumen die du ansprichst, 2014 und so, der fokus ein ganz anderer war und man bedenkt das die jungs und mädels 5 studios aufgemacht haben, 500+ leute eingestellt haben, eine komplette engine geschrieben haben (cry-engine gabs natürlich schon aber da blieb kein stein auf dem anderen, lumberyard ist von amazon, aber auch die basiert auf cry-engine und dem was CIG daraus gemacht hat) und wenn man dann noch bedenkt das die mit jedem schritt neuland betreten, dann ist das schon beachtlich. (GTAV hat 8 jahre gebraucht und die haben die hälfte von GTA4 aufpoliert dafür und hatten bereits ihre RAGE-engine) 

jetzt wo die studios stehen, das gerüst (auf noch wackligen beinen) steht und die zielsetzung für die nächsten jahre da ist, geht der kram auch gut vorran, meine ich.
Man darf halt nicht vergessen dabei, das jedes schiff ein leveldesign für sich braucht, jeder planet, jeder mond, jeder größere asteroid ein für sich eigens gestaltetes environment bietet mit allem was dazu gehört....diese vielfalt, detailtiefe und dieses potential für jedes bisschen Weltall in diesem spiel, gepaart mit der Grafik und den Spielmechaniken (ich weiss das die noch nicht da sind) sowie den möglichkeiten im multiplayer, sucht seines gleichen jetzt schon

gruß, rocky

-I DON'T SYNC SO-

Offline
Last seen: vor 3 Wochen 5 Tage
SoldatVeteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 24/06/2018 - 16:24

Ich warte auch auf meine 350R in ordentlich und nen spielbares Spiel...

aber ich versüße mir die Zeit mit euch, also ist sie nicht verschwendet und solange das TTT da ist reicht es noch für 10+ Jahre,

bin aber auch noch nicht so alt, dass ich Torschlusspanik kriege. wink

Es gibt kein Gesetz das dir verbietet vollgerotzte Taschentücher zu verkaufen und dann zu sagen, hier, 2 zusammengeklebt, aber besonders teuer weil sind nur 12 insgesamt.

Da muss jeder schon selbst entscheiden, wofür sie/er das mehr oder weniger verdiente Geld rauswirft.

Das mit dem Entmündigen sollten dann die Verwandten übernehmen.

Liebe Grüße

Tom

 

Bild des Benutzers relain
Offline
Last seen: vor 1 Woche 3 Stunden
GastspielerMedal of Honor für besondere Verdienste um das TTT
Beigetreten: 21/10/2012 - 09:03

Habe ich in meine Briefkasten gefunden gestern: Die Roadmap von Squadron 42.Die setzten die Beta jetzt auf Q2 2020 an und arbeiten derzeit noch an den absoluten Grundmechaniken des Spiels. Damit ist allerdings auch klar, dass Cloud Imperium zu keinem Zeitpunkt in der Lage war, den von Chris Roberts im Januar 2017 angekündigten Release im Ende 2017 (Interview in der PC Games) realistisch durchzuführen.

Wer über 50 ist, sollte so langsam auf gesunde Lebensweise umstellen, sonst wird es eng. :)

Bild des Benutzers relain
Offline
Last seen: vor 1 Woche 3 Stunden
GastspielerMedal of Honor für besondere Verdienste um das TTT
Beigetreten: 21/10/2012 - 09:03

Ah, uns es wurde die Finanzen offengelegt. Cloud Imperium Financials from 2012 to 2017.

Beim drüberfliegen steht fest: Man kann ihnen nicht vorwerfen, dass sie auf dem eingesammelten Kapital sitzen bleiben bei über 40 Mio Entwicklungskosten pro Jahr. :) Seit 2016 brennen sie sich durch die Reserven. Damit steht aber auf fest: Cloud Imperium überlebt das bis zum Release nur, wenn sie weiterhin die Community jedes Jahr dazu bringen, rund 35 Mio (!) zu spenden. (Oder es steigt ein Publisher ein, der das Geld vorstreckt). Kein Wunder fühlen sich die Ship-Sales wie beim TV-Shopping an. 

Nachtrag: Die haben sich Dez 2018  bereits einen privaten Investor geholt und ihr Board erweitert, wohl für 10% der Unternehmensanteile. Zusätzliche 46 Mio für den Single Player.