[WIP] [Briefing] [Coop] [Zeus] [Beta] Operation Maske

1 Beitrag / 0 neu
Bild des Benutzers Wittmann
Offline
Last seen: vor 18 Stunden 24 Minuten
VeteranTrupp PlatinVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 17/07/2017 - 09:26
[WIP] [Briefing] [Coop] [Zeus] [Beta] Operation Maske


Allgemeines

  • Missionsbauer: Wittmann
  • Map: Beketov
  • Spieleranzahl: 45+1
  • Benötigte Repositories:
    • Standard
    • 3CB
    • RHS
    • Beta (nur Redd BFT)
    • Kartenrepo (nur Beketov)

Lage 

Juni 2020. Die Stimmung in den USA ist kritisch, die politische Führung des unerfahrenen Präsidenten ist mangelhaft und die Provokationen in Richtung Russland sind nicht unter den Tisch zu kehren.

Nach der letzten Entscheidung des US-Präsidenten, die Truppen aus Deutschland abzuziehen, hat Russland seinen letzten Respekt für die NATO verloren. Geheimdiensten zufolge soll der russische Auslandsgeheimdienst mit Terroristen im Nahen Osten kooperieren und diese mit Mitteln unterstützen.

Es gibt nun vom deutschen Geheimdienst die Informationen, dass russisches Militär in einer
abgelegenen Provinz in Litauen diverse Fabriken beschützt, welche chemische Kampfstoffe herstellen sollen. Diese Entwicklungen sorgen für weltweite Diskussionen und die Entscheidung zum offenen Krieg zwischen der NATO und Russland hängt am seidenen Faden.
Der amerikanische Präsident wettert gegen Russland und propagiert, dass diese ihre Kampfstoffe auch gegen die NATO einsetzen werden. Russland bestreitet vehement die Existenz der Kampfstoffe und die Stationierung eigener Truppen in Litauen. Litauen wiederum verweigert offizielle Untersuchungen.

Juli 2020. Der Faden ist gerissen und der Zündfunke ist übergesprungen. Ein Einsatz der Fernspäher hat bestätigt, dass Russland Fabriken in Litauen besetzt hat, in denen auch chemische Kampfstoffe hergestellt werden. 
Die NATO reagiert sofort und bereitet eine offene Auseinandersetzung vor. Amerika, Deutschland und England verlegen ihre Truppen in Richtung der polnischen Grenze unter dem Vorwand, eine Übung abhalten zu wollen.

August 2020. Krieg mit Russland scheint unumgänglich. Der amerikanische Befehlshaber der NATO befiehlt, dass Deutschland unverzüglich einen Schwertstreich, im Jagdkampf, gegen die russisch besetzten Fabriken in Litauen führt. Wir gehen davon aus, dass sich Litauen inoffiziell bereits unter starkem russischen Einfluss befindet. 

September 2020. Die Bundeswehr entsendet das Fallschirmjägerregiment 31 nach Polen, um die "Operation Maske" durchzuführen. Hierbei handelt es sich um eine inoffizielle Luftlandeoperation in Litauen, in der die Fabriken mit Waffeneinsatz gesichert und die Absichten Russlands öffentlich gemacht werden sollen.

Eigene Lage

Die Kompanien 2, 7, 8 und 9 des Fallschirmjägerregiments 31 sind gestern Abend hinter der litauischen Grenze in der Provinz Beketov abgesprungen und im Wald, nahe der Landezone Berlin, untergezogen. Die 2./FschJgRgt 31 bildet die Speerspitze des Schwertstreiches, unterstützt wird sie dabei durch eine schwere Waffengruppe sowie einen Fallschirmmörserzug der 7./FschJgRgt 31. Im Hintergrund agieren die 8. Kompanie mit Teilen des Luftumschlagzuges und Teile der 9. mit einem luftbeweglichen Arzttrupp.

Feindlage

Anzahl und tatsächliche Stärke sind nicht bekannt. Wir wissen von Infanteriezügen der Internal Russia Forces, kürzel VV, die sich im Umfeld der Provinz befinden. Die Fernspäher berichten von motorisierten und sogar mechanisierten Kräften, dies war aber keine gesicherte Aussage. Wir wissen ebenfalls nicht, wie stark der Russe in Litauen aufgestellt ist und was er an
Reserven bereit hält, um diese wichtigen Fabriken zu schützen. Wir rechnen mit größeren Verbänden an Verstärkung.

Zivilisten

Zivilisten wurden von den Fernspähern nicht gesichtet. Wir vermuten, dass die Gebäude vom russischen Militär besetzt gehalten werden oder zur privaten nutzung für die Militärangehörigen dienen. Die nächsten Zivilisten wurden in der größeren Stadt Beketov gesichtet.

Gelände

Das Gelände wechselt zwischen größeren Freiflächen, leichten Hügeln und Wäldern. Ortschaften und bebautes Land bestehen überwiegend aus Holzgebäuden, Zäunen und dörflichem Charakter. 

Wetter

Die Wetterbedingungen sind derzeit sehr durchwachsen und ein eindeutiger Bericht steht noch aus.

Aufklärung

Fernspähkräfte haben eine Gebietsaufklärung im Vorfeld durchgeführt, weitere Aufklärung steht aufgrund der eiligen Lage und dem Einsatz hinter feindlichen Linien nicht zur Verfügung. Wir bereiten parallel reguläre Kräfte mit Aufklärungseinheiten vor, um im Falle eines offenen Konfliktes eingreifen zu können. Dies würde jedoch dauern, bis die Kräfte eintreffen.
Informationen zu feindlichen Kräften sind den Unterlagen zu entnehmen.

 


Auftrag

Ihre Primärziele sind die chemischen Fabrikanlagen, diese zu sichern und Kampfmittel sicherzustellen, als Ziel A, B und C  markiert. Sekundärziel ist die Sabotage des Funkturmes. Dazu haben die Fernspäher einen LKW lokalisiert, der Sprengstoff zu einer russischen Minensperre im Sumpfbereich bringen soll. Die Fernspäher kümmern sich darum, dass der LKW an der angegebenen Position 162-038 liegen bleibt.

Durchführung

Die Durchführung der Operation Maske obliegt der jeweiligen Kompanieführung. Zu beachten ist, dass das Betreten der Fabriken und die Arbeiten an den chemischen Kampfstoffen nur unter umweltunabhängigen Atemschutzgeräten und der entsprechenden Schutzkleidung möglich sind. Dies basiert auf den Sicherheitsbestimmungen für Ihre Soldaten.


Einsatzunterstützung


Führung & Kommunikation 


Truppstruktur 

2./Fallschirmjägerregiment 31 "Brocken", Führung | SR:200, ASR:100, 110, 120

  1. Zugführer
  2. Zugführer Stellvertreter
  3. Versorgungsfeldwebel

2./Fallschirmjägerregiment 31 "Alpha 1", Erste Gruppe | SR:210, ASR:100

  1. Gruppenführer
  2. Einsatzersthelfer B
  3. Truppführer
  4. Schütze DMR
  5. Schütze
  6. Schütze
  7. Truppführer
  8. Schütze Pzf3
  9. Schütze MG5
  10. Schütze MG5 Assistent

2./Fallschirmjägerregiment 31 "Alpha 2", Zwote Gruppe | SR:220, ASR:100

  1. Gruppenführer
  2. Einsatzersthelfer B
  3. Truppführer
  4. Schütze DMR
  5. Schütze
  6. Schütze
  7. Truppführer
  8. Schütze Pzf3
  9. Schütze MG5
  10. Schütze MG5 Assistent

7./Fallschirmjägerregiment 31 "Bravo 1", Schwere Gruppe | SR:230, ASR: 100

  1. Gruppenführer
  2. Granatmaschinenwaffe Schütze
  3. Granatmaschinenwaffe Assistent
  4. Granatmaschinenwaffe Assistent
  5. Panzerabwehrwaffe MILAN Schütze
  6. Panzerabwehrwaffe MILAN Assistent
  7. Panzerabwehrwaffe MILAN Schütze
  8. Panzerabwehrwaffe MILAN Assistent

7./Fallschirmjägerregiment 31 Bodenbodentrupp "Amboss", Joint Fire Support | SR240, ASR:110

  1. (FO) Offizier
  2. (FO) Feldwebel
  3. (FO) Kraftfahrer

7./Fallschirmjägerregiment 31 "Hammer", Fallschirmmörserzug | SR:250, ASR:110

  1. Tampella Gruppenführer (FDC)
  2. Tampella Richtschütze
  3. Tampella Assistent
  4. Tampella Richtschütze
  5. Tampella Assistent

8./Fallschirmjägerregiment 31 "Bär", Logistik | SR:260, ASR:120

  1. Truppführer Logistik
  2. Kraftfahrer Logistik

9./Fallschirmjägerregiment 31 "Wolf", Luftbeweglicher Arzttrupp | SR:270, ASR: 120

  1. Notarzt
  2. Notfallsanitäter
  3. Notfallsanitäter
  4. Notfallsanitäter

Götterfunke "Zugspitze", ZEUS | LR31

  1. Zeus  

Zusätzliche Informationen

 

  • Redd BFT ist verbaut. (BETA)
  • ACE-Medic-System-Einstellungen entsprechen dem Server.
  • Position des technischen Teleports an der TTT-Logo Flagge am Respawn.
  • Nachschub kann durch Kompanieführung am HQ angefragt werden. Dies ist nur in dringenden Fällen möglich und Material wird aus der Luft abgeworfen. Ansonsten ist Funkstille nach außen zu halten.
  • Spezialisten bekommen ihre schweren Waffen wie MILAN, GMW, PzF3, MG5 usw durch die Logistik ausgehändigt.
  • Material aus den Kisten wird ausschließlich durch die Logistiker des Luftumschlagzuges, 8./ Regiment "Ameise" ausgegeben. Das Material und die Bestände sind streng zu dokumentieren. Dazu gehören auch die schweren Waffenteile und Sonderwaffen.
  • Die Sanitätswölfe des Luftbeweglichen Arzttrupp verfügen über ein aufbaubares Sanitätszelt, welches zur erweiterten Verwundetenversorgung geeignet ist. Es stehen zwei Wölfe zur verfügung, die beide mitzuführen sind. Die Zelte sind von der Firma ACE³ und werben mit Fremdinteraktion.
  • Der Notarzt und die Notfallsanitäter verfügen über Arzteigenschaften, die Ersthelfer B verfügen über Sanitätereigenschaften