[WIP] [Briefing] [Coop] [Zeus] [DLC] OP Wahlbezirk Krain 5

1 Beitrag / 0 neu
Bild des Benutzers Karl Baker
Online
Last seen: vor 1 Minute 36 Sekunden
VeteranTrupp: GruenVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 02/11/2016 - 20:11
[WIP] [Briefing] [Coop] [Zeus] [DLC] OP Wahlbezirk Krain 5

Allgemeines

  • Missionsbauer: [TTT] Karl Baker
  • Map: Cheernarus Sommer
  • Spieleranzahl: 58 + 1
  • Benötigte Repositories: Tactical Training Team - Standard und Tactical Training Team - RHS

Lage

Russland, das Flächenmäßig größte Land der Welt mit ca. 17 mio km2 ist in den letzten 2 Jahrzehnten zu einer Weltmacht aufgestiegen. Durch das semipräsidentielle Regierungssystem das seit 1993 in Russland herrscht, wurde der Präsident, der vom Volke gewählt wird, automatisch zum Staatsoberhaupt. Über die Jahre hinweg, und besonders seit 2004, erließen die Präsidenten haufenweise sogenannte “Dekrete”, womit sie auch ohne die Zustimmung anderer Regierungsstellen Gesetze erlassen konnten. Dadurch konnten sie nach und nach ihre Macht vergrößern und waren fast unantastbar. Dazu kam das andere Parteien unterdrückt wurden und Mitglieder an Wahlen meist nicht Teilnehmen konnten. Trotz dieses Systems gibt es viele Befürworter dieser Staatsform, meist weil sie daraus Profitieren. Korruption und Vetternwirtschaft waren ein großes Thema im Land und wurden durch Regierungsvertreter und Staatsbeamte unterstützt. Die Beziehungen zu westlichen Ländern waren seit Ende des kalten Krieges immer noch angespannt und das Säbelrasseln an den osteuropäischen Grenzen war stärker den je.

Was viele der alteingesessenen Machthaber aber unterschätzt hatten, war die seit einem Jahr größer werdende Bewegung der “Neuen Jugend Russlands”. In den letzten 10 Jahren war diese Generation darauf aus Partys zu Feiern und ihr Leben zu genießen. Allmählich hat diese Generation aber gemerkt das sie etwas an der Zukunft Russlands ändern konnten, dass sie mitreden konnten. Ihnen gefiel die momentane Macht des Präsidenten nicht, der mit einigen Fehlentscheidungen dazu half, dass es der Wirtschaft des Landes immer schlechter ging, viele Menschen fanden keine Arbeit und die Zukunft des Landes stand auf der Kippe. Ungeachtet davon führte der Präsident weiter seine Stellvertreter Kriege in der Ukraine und Syrien. Die Menschen sehnten sich nach einem Umschwung.

Das alles änderte sich als am 16. April 2021 der russische Präsident bei einem Attentat ums Leben gekommen war. Die Menschen in Russland und besonders die “Neue Jugend Russland” sahen darin ihre Chance, um das Land neu auszurichten. Auch durch die Unterstützung ausländischer Dienste entschloss man sich Russland demokratisch aufzubauen. Die Zustimmung der Bürger zeigte sich bei den Wahlen im Juni 2021 als die DPR (Demokratische Partei Russlands) mit der absoluten Mehrheit gewann. Die DPR, eine 2008 aufgelöste Partei, die seit dem Tod des Präsidenten wieder anstärke gewann, hatte das Ziel sich an die Europäische Union anzunähern und somit Mitglied des Schengenraums zu werden.In den nächsten 5 Monaten war das Land damit beschäftigt sich Demokratisch auszurichten und alle Strukturen auf die neue Staatsform umzustellen. Natürlich gefiel das nicht allen, besonders nicht denen, die ihre Macht durch die Umstellung verloren hatten. Viele Ehemalige hohe Beamte und Militärs zogen sich daraufhin zurück oder gingen ins Exil. Beliebtester Ort dafür war die Enklave Kaliningrad.

Was man über Kaliningrad wissen muss, ist nicht viel. Mit gerade mal 500.000 Einwohner ist sie mit der belgischen Stadt Antwerpen vergleichbar. Kaliningrad ist wie viele normale Menschen nicht wissen, der größte Knotenpunkt im baltischen Raum. Viele Güter und Produkte aus Estland, Litauen und Russland werden über Land, See oder Luft durch die Provinz transportiert. Die ganze Provinz Kaliningrad ist Industriell aufgebaut, vorrangig Chemie- und Maschinenbau Großanlagen produzieren dort ihre Waren. Für Russland war dieser abgeschiedene Landstrich auf der einen Seite immer sehr kostspielig und aufwendig zu unterhalten. Das einzige wofür Kaliningrad wichtig war, war die strategische Nähe zur EU. Dort stationierte Raketen konnten fast das gesamte europäische Festland beschießen.

Kaliningrad, ehemals Königsberg, ist eine von wenigen Gebieten in Russland das größtenteils gegen den demokratischen Wandel stimmte. Mithilfe des dort stationierten Militärs und vieler ehemaliger Ranghoher Beamten spaltete sich Kaliningrad am 10. November 2021 von Russland ab. Von nun an hieß die Provinz Chernarus, was bei vielen westlichen Mächten auf Ablehnung traf. Auch Russland, die aufgrund einer neuen Verfassung nichts dagegen tun konnten, waren über den Schritt verärgert. Dieser vorschnelle Vorstoß einiger hoher Beamte wurde aber erst 2 Monate später Sichtbar als die USA aufdrängen Russlands ein Embargo gegen Chernarus aussprachen und somit auch viele andere Länder mit ins Boot holten. Chernarus, das weiterhin Anti-Westlich ausgerichtet blieb, benutzt dieses Embargo als Vorwand um am 25. Februar 2022 Zwei US-Transportflugzeuge über der Ostsee abzuschießen, die auf dem Weg nach Riga (Lettland) waren. 6 Mitglieder der US Air Force kamen dabei ums Leben. Die neue Regierung in Chernarus leugnete die Vorwürfe, die von den USA und vielen internationalen Stellen kamen. Nachdem die USA Ermittlungen aufgenommen hatten, um die Unfallursache zu Ermitteln, wurden schnell Beweise gefunden das die Flugzeuge nur aus der Provinz Chernarus abgeschossen sein konnten. Somit beschlossen die USA mit Zustimmung Russlands eine Invasion auf Chernarus, um die Regierung zu stürzen und diejenigen zu bestrafen, die hinter dem Feigen Angriff gesteckt haben.

Für diese Kampagne wurde eine Abteilung namens TTT der US Army extra zusammengestellt. Diese ist speziell für den Waldkampf und den motorisierten Kampf ausgebildet. Zusammen mit den Kampfunterstützungstruppen der Pioniere und JTACs sind sie auch für spezielle Lagen gewappnet. Durch die Jahrelange Erfahrung der Versorgungstruppen San und Logi wird es der Truppe auch weiterhin an nichts fehlen.


Auftrag

Datum: 3. März 2022 

Uhrzeit: 06:36

Wetter: leichter Bodennebel Anfangs, der sich im Laufe des morgens verzieht

 

Meine Herren,

Vor 2 Tagen konnten Soldaten der 2ndMarDiv aus Camp Lejeune den Hafen bei Berenzino Angreifen und Einnehmen. Der Feind war darauf nicht vorbereitet, konnte sich aber unter schweren Verlusten richtung West und Süd absetzen. Im Verlauf des zweiten Tages konnten eigene Truppen die verlassene Stadt Berenzino sowie das nahe Umfeld um die Stadt herum sichern und Befestigen. Über den großen Hafen von Berenzino konnten Sie jetzt eingeschifft werden und stehen etwa 500 Meter Südlich von Berenzino an der Nizhnaja Bucht. 

Ihr Ziel ist das Gebiet Südlich von Berenzino. Wir wissen das sich dort 2 Artilleriebunker befinden, einer in der nähe von Orlovets, der andere im Bereich der "Drei Täler". Diese sind auf die Hohe See ausgerichtet und haben uns schon Ordentlich eingeheizt. Ebenfalls befinden sich Luftabwehrstellungen im Gebiet. Gewinnen sie beide Objekte und zerstören sie die Gerätschaften.

Im Anschluss ist ihr Ziel die Eisenbahnstation bei Kamyshovo. Dort wird der Feind vorraussichtlich neues Gerät abladen um diese gegen sie zu verwenden. Lassen Sie das nicht zu..

Wir gehen davon aus das sich im Gebiet und den nahen Wäldern Infanterie in 2 Facher Zugstärke befindet. Dazu kommen eine Unbekannte Anzahl an Gepanzerten Fahrzeugen. Wir können leider erst in 2 Tagen mit eigenen gepanzerten Fahrzeugen rechnen, 2 Schiffe sind leider durch Drohnen versenkt worden. Ihnen steht zur bekämpfung der Fahrzeuge ein Kampfhubschrauber zur Verfügung. Dieser wird genauso wie der MedEvac auf der USS Ronald Reagen Stationiert sein, die ca. 400 Seemeilen vor der Küste steht. Logistische Truppen und der BAT befinden sich in der FOB CAT. Die Kampfeinheiten stehen im Feld Südlich von Berenzino, zusammen mit den JTAC´s. Aufklärer befinden sich zwischen den Objektives Orlovets und Kamyshovo.

 

Soldaten, Sie stehen am Beginn eine Großen Feldzuges den wir vor vielen Monaten vorbereitet haben. Die Augen der Welt sehen auf sie. enttäuschen sie uns nicht

Gez. Colonel Smith


Durchführung

  • Eigene Truppen stehen Verteilt an PL Start. Stellen sie Funkkontakt zu allen Truppen her.
  • Nehmen sie das Obj. Alpha mit der Vermuteten Artilleriestellung und zerstören sie diese.
  • Finden sie mit Hilfe von Gold die Versteckte Artilleriestellung in der nähe der "Drei Täler" und zerstören sie diese.
  • Nehmen Sie Obj. Bravo mit seinem Fahrzeugdepo.
  • Sperren sie die Hauptstraße richtung "Elektro".

Einsatzunterstützung


Führung & Kommunikation

Funkkreis Funkfrequenz Teilnehmer
Zugführungskreis SR 110 Grün, Grün 1-3, Blau
Unterstützungskreis LR 50 Grün, Gold, Rot
Versorgungskreis LR 40 Braun, Weiß, Silber
Intern Medizinische Versorgung ASR 130 Braun, Weiß
Intern CAS LR 60 Rot, Platin
Flugfunk LR 55 Rot,Platin, Weiß, Silber

Truppstruktur


Zusätzliche Informationen

TvT Verrückt, Konvoi ist nur ne Sache von Organisation