[WIP] [Briefing] [Coop] [Zeus] [Milsim] Wind of Change: Black Mandate

1 Beitrag / 0 neu
Bild des Benutzers TCNebrot
Offline
Last seen: vor 7 Stunden 29 Minuten
Gastspieler
Beigetreten: 10/03/2018 - 15:49
[WIP] [Briefing] [Coop] [Zeus] [Milsim] Wind of Change: Black Mandate

Allgemeines

  • Missionsbauer: TCNebrot
  • Map: Panthera 
  • Spieleranzahl: 32 + 3
  • Fraktionen: Bundeswehr

Lage

13.01.2020:

Die NATO ist seit Monaten einem enormen Druck von Hackerangriffen ausgesetzt. Hinter vorgehaltener Hand machen die Nachrichtendienste die CSAT  dafür verantwortlich. Bislang haben sie dafür jedoch keine Beweise.

14.01.2020:

Die Mitglieder des geheimen Verteidigungsausschusses, dem Delegierte der Länder USA, Kanada, Frankreich und Deutschland angehören, beurteilen die Lage der NATO und schätzen die Angriffe der CSAT ein. Bislang konnte die CSAT keinerlei sicherheitsrelevante Daten abgreifen.  Dennoch wurden erhebliche Sicherheitslücken offenbart, die, nach Auffassung des Ausschusses, schnellstmöglich gesichert werden sollten. Ein Signal, das abgefangen wurde, stammt aus dem Großraum Panthera, eine Inselgruppe in der Nähe der spanischen Küste. Panthera ist eine Region in Spanien, es herrscht dort zwischen den beiden Bevölkerungsgruppen (Spanier und Marokkaner) Streit, wem die Inselgruppe gehört. Marokko wird von der CSAT unterstützt, um Ihren Besitzanspruch zu festigen. Spanien bekommt Unterstützung durch die NATO. Insgeheim sind jedoch beide Großmächte daran interessiert, die Inselgruppe unter Ihrer Kontrolle zu haben, da sie strategisch günstig vor der Meeresenge zwischen dem Mittelmeer und dem Nordatlantischen Ozean liegt. Nähere Informationen sind leider noch nicht verfügbar.

20.01.2020:

Der Verteidigungsausschuss berät sich, welches Mitgliedsland für den Auftrag beziehungsweise die Aufträge Kontingente besitzt, oder ob man eine länderübergreifende Truppe aus Spezialisten zusammenstellt.

23.01.2020:

Nach mehrtägiger Beratungsphase entscheidet sich der Verteidigungsausschuss Deutschland den hochbrisanten Auftrag anzuvertrauen, da es deutsche IT-Spezialisten waren, welche die erste Sicherheitslücke entdeckt hatten.

24.01.2020:

Der Bundestag wird aus Sicherheitsgründen nicht informiert; es handelt sich um ein schwarzes Mandat der Bundesregierung.

26.01.2020:

Leider konnten die IT-Spezialisten den genauen Standort des Servers, von dem der Angriff gekommen ist, nicht klären.

Das Kommando Spezial Kräfte wird über das schwarze Mandat informiert. Der Verteidigungsminister höchstpersönlich überbringt dem KSK Kommandanten den Befehl.              

Auszug des geheimen Befehls:

„ [...] Ihr Auftrag ist es den Serverpark mit Hilfe der IT-Spezialisten zu infiltrieren. Versuchen Sie lokales Fachpersonal zur Informationsgewinnung festzusetzen und zu exfiltrieren. Unterstützung erhalten Sie seitens der USA in Form Transportkapazitäten und Verbringung. Vor Ort unterliegt die Durchführungsgewalt Ihnen. [...]“

27.01.2020:

Die Bundeswehrtruppen werden von der USS Freedom mit einem Hubschrauber zum Außenposten Dortmund geflogen.

28.01.2020:

Der Zugführer und sein Stellvertreter werden über die neuen Erkenntnisse der Nacht informiert. Es ist den IT-Spezialisten in Deutschland gelungen, den ersten Serverpark zu lokalisieren.

29.01.2020:

Es ist 19:00 Uhr. Heute soll die Mission Schwarzes Mandat anlaufen. Alle KSK-Einheiten haben sich zum Appell eingefunden.

Wetterdaten für den Missionszeitraum:

Wolkenlage: 50%
Windstärke: 0 bis 2 aus West
Regenwahrscheinlichkeit: 0% bis 20%
Wettervorhersage: konstant innerhalb der nächsten 3 Stunden


Auftrag

Infiltrieren sie den Serverpark und laden Sie mithilfe der IT-Spezialisten das Programm auf den richtigen Server. Nehmen Sie einen IT-Offizier der CSAT fest und verbingen Sie Ihn zum Exfiltrationspunkt, damit dieser verhört werden kann.


Durchführung

  1. Ausrüstung für den Fallschirmsprung aufnehmen.
  2. Aufsitzen auf die US Airforce Maschine (C-130 J).
  3. Fallschirmsprung zu geeignetem Landeplatz innerhalb der Führungslinien.
  4. Überquerung der entmilitarisierten Zone, welche durch die UN bewacht wird. Es steht Ihnen frei, wie Sie die Zone queren. Es wird Ihnen zu Beginn der Mission von Federkiel Geld übergeben .
  5. Infiltration des Serverparks; Gefangennahme des IT-Offiziers der CSAT ; Hacken des richtigen Servers durch IT-Spezialisten
  6. Exfiltration

Weitere Planung sowie taktisches Vorgehen obliegt der Zugführung "Alpha", dabei hat sie volle Handlungsfreiheit; jedoch muss Federkiel für einen Exfiltrationspunkt bzw. Abbruch der Mission anfragen und es darf die Führungsslinien (FL Donau, FL Elbe, FL Neckar, FL Isar und FL Rhein ) nicht überschreiten. Bei Fragen steht Ihnen Federkiel zur Verfügung.


Truppstruktur


 

Zusätzliche Informationen