[WIP][Briefing][Coop] OP Paramount

1 Beitrag / 0 neu
Offline
Last seen: vor 1 Woche 1 Tag
GastspielerVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017Veteran: Kampagne Justitia Q4 2018
Beigetreten: 06/08/2016 - 18:14
[WIP][Briefing][Coop] OP Paramount

Allgemeines 

  • Missionsbauer: Jolsn
  • Map: Rosche
  • Spieleranzahl: 53
  • Benötigte Repositories: Tactical Training Team Standard und Tactical Training Team - CUP

Lage

Die gespannte Lage in der Ostseeregion führte im August dieses Jahres zu einem mehrwöchigen Schlagabtausch zwischen den US-Streitkräften und Finnland auf der einen und den Russischen Streitkräften auf der anderen Seite. Bisher hielt sich die NATO aus dem Geschehen heraus - möglich dadurch, dass Finnland kein Mitglied der NATO ist und die USA sich freiwillig in die Kämpfe eingemischt hatte. Nachdem der Finnlandkonflikt sich zugunsten der US-Kräfte entwickelt hatte, entstand ein anhaltender vertragsloser Waffenstillstand. Doch der Schein trügt; aufgrund des plötzlichen, unerwartet weitläufigen Konflikts, der durch das überraschend aggressive Eingreifen der US-Streitkräfte verursacht wurde, brauchten beide Großmächte Zeit, um ihre Kräfte zu sammeln. Ende September entschied man sich schließlich seitens der NATO, dem Konflikt auf der US-Seite beizutreten. Dies war nicht nur begründet in dem anhaltenden diplomatischen Druck, der durch die USA auf die NATO ausgeübt wurde, sondern auch in dem kürzlich zwischen Russland und China ausgehandelten Bündnis. Wie zu erwarten war, eskalierte dieser Konflikt rasch. Anfang September begann eine massive, verlustreiche Invasion der Russischen Streitkräfte durch Polen, vorbei an Berlin, bis an den derzeitigen Frontverlauf entlang Dresden, Leipzig, Magdeburg und Hamburg. Entlang dieser Grenze liegt Rosche. Die Stadt selber wurde vor mehreren Wochen von Russischen Streitkräften eingenommen, jedoch hält die NATO seit dem den Bereich entlang der Wipperau.

Sie sind Teil der Bravo Kompanie, 1. Bataillon 75th Ranger Regiment. Verstärkt werden sie durch einen Trupp Sprengstoff- und Reparaturspezialisten, einen Trupp mobiler Medics sowie zwei leichten Angriffshelikoptern AH-6M, welche mit AGM-114K Raketen ausgestattet sind. Ihre eigene Position ist am Flughafen westlich der Wipperau. Ihr bisheriger Auftrag war das Halten des Frontverlaufs in ihrem relativ kleinen Abschnitt. Die Russischen Streitkräfte sind nach ihrem weiten Vordringen in das NATO-Gebiet stark geschwächt und machen in den letzten Wochen kaum Fortschritt. Der Feind ist in zweifacher Zugstärke in Ihrem Operationsgebiet, verfügt jedoch über mobile mechanisierte Infanterie in Zugstärke um Raum Hanstedt und einen Zug Kampfpanzer im Raum Schlieckau. Wir vermuten, dass die feindliche Kompanie den Auftrag hat, die Bundesstraßen zu halten. Sämtliche Zivilisten wurden bereits vor Eintreffen der Russischen Streitkräfte evakuiert. Das Gelände ist flach, teils waldig, zeichnet sich jedoch durch seine weitläufigen Felder mit wenig Deckung aus. Beim Vorgehen in diesem Gelände ist es wichtig, mit Feuerüberlegenheit zu arbeiten, um weitläufige Geländeabschnitte relativ gefahrlos überqueren zu können. Der Himmel ist teils bedeckt, es herrscht mäßiger Wind und Nebel bei einer Sichtweite von etwa 2000m.


Auftrag

Ihr Auftrag lautet wie folgt, 

  • nehmen und halten Sie Gross Liedern (ZZ1),
  • nehmen und halten Sie den Industriekomplex (OBJ JESTER),
  • zerstören Sie sämtliche feindliche Luftabwehr in Ihrem Bereich,
  • räumen Sie die vorhandenen Minensperren und machen Sie die B71 für folgende Panzerzüge gangbar.

Durchführung

Überqueren Sie die Brücke in Ihrem Zuständigkeitsbereich. Nutzen Sie Ihre Helikopter vom Typ AH-6M zur Vernichtung von feindlichen Bunkerstellungen und Fahrzeugen. Aufgrund der Geländegegebenheiten ist es empfehlenswert, die Helikopter dabei ihre Ziele teilweise selber lasern zu lassen. Achten Sie besonders auf von Osten anrückende Verstärkung. Nutzen Sie Ihre Combat Engineers "Badger" sowohl zum Räumen der Minen, zum Sprengen des Feindmaterials als auch zur Reparatur Ihrer Fahrzeuge.


Einsatzunterstützung 


Führung & Kommunikation

Funkkreis Funkfrequenz Teilnehmer
Zugführungsfunkkreis SR 110 Alpha. Bravo, Charlie, Delta, Badger, Starlight
CAS-Funkkreis LR 60 Banjo, Reaper-1, Reaper-2
Unterstützungsfunkkreis LR 50 Banjo, Badger, Starlight

Truppstruktur 

Trupp "Banjo", Platoon HQ | SR 111, ASR 110, LR 50, LR 60

  1. Platoon Leader
  2. Platoon Sergeant
  3. Joint Terminal Attack Controller

Gruppe "Alpha", Motorized Stryker Assault Squad | SR 112, ASR 110

  1. Squad Leader
  2. Team Leader
  3. Grenadier
  4. Automatic Rifleman
  5. Anti-armor Specialist
  6. Team Leader
  7. Grenadier
  8. Automatic Rifleman
  9. Marksman
  10. Vehicle Commander/Gunner
  11. Driver

Gruppe "Bravo", Motorized Stryker Assault Squad | SR 113, ASR 110

  1. Squad Leader
  2. Team Leader
  3. Grenadier
  4. Automatic Rifleman
  5. Anti-armor Specialist
  6. Team Leader
  7. Grenadier
  8. Automatic Rifleman
  9. Marksman
  10. Vehicle Commander/Gunner
  11. Driver

Gruppe "Charlie", Motorized Stryker Assault Squad | SR 114, ASR 110

  1. Squad Leader (optional)
  2. Team Leader (optional)
  3. Grenadier (optional)
  4. Automatic Rifleman (optional)
  5. Anti-armor Specialist (optional)
  6. Team Leader (optional)
  7. Grenadier (optional)
  8. Automatic Rifleman (optional)
  9. Marksman (optional)
  10. Vehicle Commander/Gunner (optional)
  11. Driver (optional)

Gruppe "Delta", Motorized Stryker Heavy Weapons Squad | SR 115, ASR 110

  1. Squad Leader
  2. Machine Gunner
  3. Asst. Machine Gunner
  4. Machine Gunner
  5. Asst. Machine Gunner
  6. Vehicle Commander/Gunner
  7. Driver

Trupp "Badger", Combat Engineers | SR 116, ASR 110, LR 50

  1. Team Leader
  2. Combat Engineer
  3. Combat Engineer

Trupp "Starlight", Motorized Stryker Medics | SR 117, ASR 110, LR 50

  1. Team Leader
  2. Medic
  3. Driver

Trupp "Reaper-1", Light Attack Helicopter | SR 121, LR 60

  1. Pilot
  2. Co-Pilot

Trupp "Reaper-2", Light Attack Helicopter | SR 122, LR 60

  1. Pilot
  2. Co-Pilot

Zusätzliche Informationen