[WIP][Briefing][Coop+][nHC][Zeus]OP Salomon

1 Beitrag / 0 neu
Offline
Last seen: vor 1 Stunde 1 Minute
SoldatTrupp: GruenVeteran: Kampagne Solomon Q4 2017
Beigetreten: 15/10/2016 - 01:06
[WIP][Briefing][Coop+][nHC][Zeus]OP Salomon

Allgemeines

  • Missionsbauer: Astrell 
  • Karte: Altis 
  • Spielerzahl: 64+2
  • Fraktion: AAF 

Lage
Befehlsausgabe für die 3./ Kompanie "Kassiopaia"

Hintergrund

Im Krieg schreibt der Gewinner die Geschichte, gibt an was wahr und was falsch ist. Nach der Ostwind-Krise wurde der gesamte Inselstaatenbund, vor allem die Regierung von Altis, als Organisator und Mittäter verurteilt. In Wahrheit jedoch ist Krieg niemals so simpel. 

Gemäß den Grundwerten der AAF - Freiheit, Unabhängigkeit, Widerstand - gab es niemals die Absicht sich dem Canton Protokoll anzuschließen. Zumindest nicht von der rechtmäßigen Regierung. Es war ein gut organisierter Putsch mit Desinformation und viel Dreistigkeit nötig um einen großen Teil der AAF zu überzeugen das die NATO plötzlich der Feind ist. Schnell jedoch erkannten teile der Heimatschutzarmee, Spitzname "Greenbacks", ihren Fehler und bekämpfte die CSAT eigenständig mit allen zur Verfügung stehenden mitteln. Auch mit der Geheimdienstlichen Hilfe der NATO und teilen der CTRG. Die folgende Operation fand statt, als der westliche Teil erneut unter der Kontrolle der NATO war und diese die dortigen CSAT Kräfte bekämpfte. Währenddessen die Greenbacks im ostwärtigen Teil Altis ihren Verantwortungsbereich hielten.

Allgemeine Lage:

Eigene und feindliche Kräfte befinden sich in Pattsituation im südöstlichen Raum von Altis.
Bis auf gelegentlichen Austausch von Wuchtgeschossen und Lenkflugkörpern kam es in den vergangenen Tagen zu keinen nennenswerten Ereignissen oder fortschritten im Kampfverlauf. Das Oberkommando "Phalanx" hielt den Angriff richtung Süd aufgrund der abgeschnittenen Versorgung des Feindes durch die Seesperre für nicht erforderlich. Von NATO-Aliierten haben wir nun jedoch erfahren das ein Verband der CSAT die Seesperre durchbrochen hat und sich Richtung Altis bewegt. Wir vermuten, dass der Feind seine Position an den ostwärtigen Küsten verstärken will, um einen Durchbruch über unseren Verantwortungsbereich zu wagen und Einsicht auf den Flughafen zu bekommen. Dies zwingt uns zu handeln und innerhalb der nächsten 2 Tage den Flughafen zu nehmen und Luftabwehrstellungen zu vernichten um die Anlandung in unserem Interessenbereich zu verhindern.
Der 3./ und 5./ Kompanie wurde nun befohlen den Durchbruch nach Süden zu wagen, feind zu Werfen und Einsicht im Rückraum herzustellen. 

Feindlage

Feind innerhalb unseres Südlichen Verantwortungsbereichs vmtl. in zweifacher Kompaniestärke und seit 3 Wochen ohne Nachschub. 

Feind befindet sich im Raum Pyrgos und Dorida in Stellung:

  • Im Raum Pyrgos vermutet: Ein Zug motorisierte Infanterie und ein Halbzug Panzergrenadiere, im Rückraum unterstützt durch einen halbzug Kampfpanzer. Einsicht auf Nachbar Dorida zur Flankensicherung sowie Luftabwehrfähig im kompletten Kampfraum bis PL Jupiter
     
  • Im Raum Dorida vermutet: Ein Halbzug motorisierte Infanterie, ein Zug Panzergrenadiere. 
    Dorida ist stark befestigt mit Einsicht nach Ost und West zur Flankensicherung, sowie Luftabwehrfähig im kompletten Kampfraum bis PL Jupiter.
    Erkannte Panzersperre mit S-Draht mit vermutet gemischter Minensperre am nördlichen Rand der Ortschaft
     
  • Im Raum Ziel Thomas vermutet: Ein Halbzug leichte Infanterie in Stellung Richtung Nord überwacht Freifläche bei 215/145.
    Vorbereitete Stellungen, vermutlich für LFK Einsatz wurden erkannt, sind aber derzeit Unbesetzt. 
     
  • Stärke des Feindes im südlichen Rückraum besteht vermutlich aus einer halben Kompanie gemischter Panzerfeind mit einer Kompanie leichte Infantrie sowie ein Zug leichte Artillerie
     
  • Weit im Süden bei Flugfeld vermutet feindliche Hubschrauber
     
  • Vermutete Absicht des Feindes besteht in der Verteidigung des bestehenden Raumes bis Nachschub über See und Luftweg erfolgt. Dazu wurde der Hügelstreifen bei LOC Artemis vom Feind abgeriegelt. 

Eigene Lage: 

3.Kompanie Kassiopeia, Rufname "Kilo", befindet sich in kompletter Stärke, bestehend aus: 

  • 1.Zug "Alpha", FüUstgZg mit 1x Gorgon "FüUstgFhz" und 4xStrider HMG
  • 2.Zug "Bravo", PzGrenZg mit 1x Strider HMG, 2xSpz Mora und 2xSpw Gorgon 
  • 3.Zug "Charlie", PzGrenZg mit 1x Strider HMG, 2xSpz Mora und 2xSpw Gorgon
  • 4.Zug "Delta", PznZg mit 4xKpz Kuma 
  • 5.Zug "Echo", Versorgung und Nachschub mit 4xLKW Zamak, 2x M113 sowie unterstellten 2x UGV Stomper 

in Stellung um FARP Galone bei PL Jupiter. 

  • Zug Alpha befindet sich auf Höhe PL Jupiter auf Anhöhe zur Luftraumüberwachung
  • Zug Bravo derzeit bei FARP Galones
  • Zug Charlie befindet sich bei Stellung ((WIP))
  • Zug Delta befindet sich auf Höhe PL Jupiter auf Anhöhe zur Überwachung des Südlichen Raumes
  • Zug Echo stationiert in FARP Galones

Linker Nachbar und somit Ostwärtig befindet sich die 5.Kompanie "Pegasus", Rufname "Papa" in Stellung bei Kalochori und Paros.
Überwacht den Südlichen Raum beim Sumpf. 

Rechter Nachbar nicht vorhanden. 
 

Unterstellungen und Abgaben:

Mörserzug Papa-Echo der 5./Kp ist der 3./KpFü Alpha unterstellt unter dem Rufnamen "Hermes". 

Infantriezug Papa-Bravo der 5./Kp steht nach Absprache mit der 3./KpFü Alpha als taktische Einsatzreserve, 
bestehend aus 4 Gruppen zu je 6 Mann, zur Verfügung.

2Stk. Drohnen des Typs UGV "Stomper" der 1./Kp sind 3./ZgFhr Echo unterstellt.
 

Zivile Lage:

Minenlage:

Gemischte Minensperren bei AZ Pyrgos und AZ Dorida vorhanden.
Mit Sprengfallen innerorts muss gerechnet werden. 
Material zum Öffnen von Minensperren bei der Logistik vorhanden.
 


Auftrag: 

- Bravo Zug 
Annäherung zur PL Sirius unter Sicherung von Delta 3+4, 
Sturmausgangsstellung bei PL Sirius einnehmen,
Sturm und Einbruch in Dorida, 
Annäherung zur LOC Artemis zur Aufklärung des nächsten Gefechtsstreifens.

- Echo Zug
Verwundetensammelstellen (VSS), Instandsetzungspunkte (INST) und Nachschub von Mun, SanMat und Mann bereitstellen,
Minensperren öffnen und Feindmaterial vernichten

Der Einsatz gilt als Erfolgreich,
- wenn eigene Teile den Höhenzug bei LOC Arthemis erreicht haben, dort in Stellung gegangen sind und den nächsten Gefechtsstreifen Aufklären. 

Der Einsatz gilt als Fehlschlag,
- wenn 80% der Fahrzeuge vom Bravo Zug nicht mehr Kampfbereit sind ( 4 von 6 ) 
- wenn die LOC Arthemis zum einbruch der Dunkelheit nicht erreicht wurde

 


Durchführung

- Bravo Zug
Wird vom Führer vor Ort bekannt gegeben

- Echo Zug
Wird vom Führer vor Ort bekannt gegeben

- Hermes Zug
Beginnt Sperrfeuer auf Ziel Thomas, wenn eigene Kräfte PL Jupiter überschreiten und werden den Feind bei Ziel Thomas 10 Minuten niederhalten,
danach alles weitere vom Führer vor Ort. 

 

Einsatzunterstützung 

Munition sowie Betriebsstoff bei 100% und Nachschub gestellt durch Echo-1 und 2,
Sanitätsdienstliche Versorgung durch Selbst- und Kameradenhilfe sowie BAT gestellt durch Echo-3,
Unterstützung durch Steilfeuer 82mm Mörser durch "Hermes"

Fuhrpark 

Nachschub


Truppstruktur:

KpFü Alpha(OPL) - LR: 30 // SR 100
1. Kompaniechef
2. Stellv. Kompaniechef

Echo / Logistik - LR: 31 // SR: 130
1.Zugführer 

Echo-1 / Logistik - LR: 31 // SR: 131
1.Logistik
2.Logistik

Echo-2 / Logistik - LR: 31 // SR: 132
1.Logistik
2.Logistik

Echo-3 / BAT - LR: 31 // SR: 133

1.Oberfeldarzt
2.Feldarzt
3.Feldarzt

Hermes - LR 55 // SR 150 (Mörser)

1. Zugführer
2. Mörserschütze
3. Mörserschütze
4. Mörserschütze
5. Mörserschütze

Bravo - LR 40 // SR 140
1. Zugführer
2. Stellv. Zugführer
3. Zugsanitäter

Bravo-1 - LR: 41 // SR: 141 (Spz)

1. Gruppenführer 
2. WaffSysBed // Schütze
3. WaffSysBed // Fahrer (Funker)

4. SchtzULG - Truppführer
5. SchtzULG - Stellv.Truppführer
6. PzVernSchtz 
7. PzVernSchtz
8. SchtzMG-1
9. SchtzMG-2

Bravo-2 - LR: 42 // SR: 142 (Spz)

1. Gruppenführer 
2. WaffSysBed // Schütze
3. WaffSysBed // Fahrer (Funker)

4. SchtzULG - Truppführer
5. SchtzULG - Stellv.Truppführer
6. PzVernSchtz 
7. PzVernSchtz
8. SchtzMG-1
9. SchtzMG-2

Bravo-3 - LR: 43 // SR: 143 (Spw)

1. Gruppenführer
2. WaffSysBed // Schütze
3. WaffSysBed // Fahrer (Funker)

4. SchtzULG - Truppführer
5. SchtzULG - Stellv.Truppführer
6. PzVernSchtz 
7. PzVernSchtz
8. LMG-1
9. LMG-2 
10. Sanitäter (Optional)
11. GrpZF (Optional)

Bravo-4 - LR: 44 // SR: 144 (Spw)

1. Gruppenführer 
2. WaffSysBed // Schütze
3. WaffSysBed // Fahrer (Funker)

4. SchtzULG - Truppführer
5. SchtzULG - Stellv.Truppführer
6. PzVernSchtz 
7. PzVernSchtz
8. LMG-1
9. LMG-2 
10. Sanitäter (Optional)
11. GrpZF (Optional)

Zulu (COOP+) / Feinddarsteller 

1. Schtz 
2. Schtz 
3. Schtz 
4. Schtz

- Zulu wird eingesetzt als Fahrzeugbesatzung in der Verteidigung und Gegenstoß, sowie als FireSquad im OHK und Waldkampf.
- Nach jedem Respawn erfolgt neue Befehlsausgabe. 

Zeus / Missionsleiter 

1. Zeus (Missionsbauer)
2. Hilfszeus (Optional)

 


Zusätzliche Information

 

 

Kann spuren von persönlicher Meinung, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten.